Rezepte fürs Fest Fjordforelle, Ente mit Pfefferjus und Bienenstich-Macarons – so gelingt ein perfektes Weihnachtsmenü

Ganze gebratene Ente mit Orangen, Beeren und Kräutern und Weihnachtsdekorationen
Die Ente gehört als Weihnachtsessen schon lange zu den Klassikern, meist wird sie als Braten und mit Rotkraut serviert. Wie wäre es in diesem Jahn mit einer etwas raffinierteren Version mit  Pfefferjus, Selleriepüree, Hagebuttencreme und Spitzkohl?
© freeskyline / Getty Images
Ein machbares Weihnachtsmenü von einem Drei-Sterne-Koch? Ja, das geht. Mit Kevin Fehling vom Restaurant "The Table".
Von Bert Gamerschlag

Ein Blick in die Bahnhofsbuchhandlungen mit ihrem Riesenangebot an Zeitschriften voller Weihnachtsrezepte – wie werden fast alle angepriesen? Als "stressfrei". Als sei das das Wichtigste. Als seien wir alle überfordert. Als bedeute Weihnachten uns nichts und seien wir sämtlich Blödiane. Als sei das schönste Fest des Jahres – wo wir ja auch aus der Küche schenken – zu kaum mehr als zum Chillen da. Wie schade. Und auch wie feige.

Mehr zum Thema

Newsticker