HOME

Boston-Anschlag: Zweiter Tatverdächtiger festgenommen

"GEFASST!!! Die Jagd ist vorbei."

Tausende Polizisten jagten den zweiten mutmaßlichen Attentäter von Boston. Nun der Fahndungserfolg: "Wir haben ihn", twitterte Bostons Bürgermeister Tom Menino. Das Protokoll einer Großfahndung.

NHL

Die Los Angeles Kings stehen einen Sieg vorm Stanley Cup

NHL

Vorschau auf das Stanley Cup-Finale

Eishockey

WM - Tschechien schlägt Norwegen, Kanada gewinnt gegen Frankreich

NHL

Washington Capitals werfen Boston Bruins aus den NHL-Playoffs

NHL

Playoffs - Zajaks Treffer bringt die Devils ins siebte Spiel

NHL

Boston Bruins droht in der NHL das frühe Playoff-Aus

NHL

NHL-Playoffs - Washington gleicht gegen Bruins aus

NHL

Boston Bruins unterliegen den Washington Capitals

NHL

Bruins gewinnen Playoff-Auftakt in der Verlängerung

NHL

NHL-Playoff-Check - Zweiter Teil

NHL

Alexander Sulzer hat einen neuen NHL-Club

NHL

Detroit Red Wings stellen Rekord der Boston Bruins ein

NHL

NHL-Trades und die Lage der Liga

NHL

NHL - Trades, Rumors und ein Retirement

NHL

NHL - Thomas und Ovie sorgen für Schlagzeilen

NHL

Rangers siegen in Boston, St. Louis Team des Monats

NHL

Die Neuordnung der NHL wird gestoppt

NHL

Die Neuordnung der NHL wird gestoppt

NHL

New Jersey Devils besiegen die Florida Panthers

NHL

Bruins schießen die Panthers ab

NHL

Philadelphia verliert das Spitzenspiel gegen Boston

NHL

Sollten Bodychecks in der NHL verboten werden?

NHL

Die Jets schlagen Boston - Anaheim gewinnt gegen die Kings

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(