HOME

Uli Hauser

Uli Hauser

Reporter


Uli Hauser arbeitet seit 1992 für den stern, erst in Berlin,dann in Dresden und jetzt ab Hamburg. Er ist viel unterwegs in Deutschland und der Welt und hört sich immer wieder gerne Geschichten von Menschen an. Er engagiert sich seit vielen Jahren auch ausserhalb seines Jobs und initierte unter anderem die stern-Kampagne "Mut gegen rechte Gewalt" und ist Mitbegründer des Projekts "exit", einem Aussteigerprogramm für Neonazis. Gemeinsam mit der "Arche" in Hamburg entwickelte er das "Mutmacher"-Programm für Jugendliche. 2014 organisierte er mit vielen Freunden und Freundinnen das "Birlikte"-Festival in Köln, vom Bundesinnenministerium wurde er für sein Engagement mit dem Titel eines Demokratie-Botschafters ausgezeichnet. Er organisierte und moderierte die Roadshow "Lernlust statt Schulfrust" und fuhr mit Schülerinnen und Schülern der evangelischen Schule Berlin durch Deutschland, um neues Lernen vorzustellen.

Seine Texte wurden mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet, auch war er nominiert für den Kisch-Preis und den Deutschen Reporterpreis.

Gemeinsam mit dem Hirnforscher Gerald Hüther schrieb er den Bestseller "Jedes Kind ist hoch begabt" , der mittlerweile in 14 Sprachen übersetzt wurde. Andere Bücher sind, u.a.: "Eltern brauchen Grenzen", "Wie wir Schule machen", "Die Spiritualität der Mönche".

Hauser ist Vater eines Sohns, Ältester von sechs Geschwistern und lebt in Hamburg.

Alle Artikel

Eremiten in Deutschland: Wie es sich anfühlt, allein mit Gott zu sein

Eremiten in Deutschland

Allein mit Gott: Zu Besuch bei Menschen, denen es an nichts fehlt

Ahmad Chihabi mit "Ipso"-Gründerin Inge Missmahl

Flüchtlingshilfe

Ganz nah dran

Steinkohle im Ruhrpott: Abbau wird bald Geschichte sein
stern-reportage

Ende der Steinkohle im Ruhrpott

"Pippi inne Augen" - unter Tage mit den letzten Kumpeln in Bottrop

BVB Bericht

stern vor Ort

Kein normaler Fußball-Abend - wie es sich im Dortmunder Stadion anfühlte

Glück im Leben - wie gelingt das?
Interview

Gespräch mit Psychologin

Was schafft Glück und Zufriedenheit im Leben?

Carina Höfkes, 37, wusste früh, was ihr wichtig ist. Ihre Freundinnen sagen, sie lebt einen Traum – in einem Park bei Kempen. Der ist auch Baumschule, aber vor allem ein Paradies, und das nicht nur für ihre Kinder. Mit Mann und Wachtelhund Trulla geht sie manchmal auf die Jagd, aber nicht nach einem anderen Leben.

Neustart

Sieben Geheimnisse eines gelungenen Lebens

Die Arche-Mitarbeiter vor dem neuen Standort in Hamburg-Billstedt

Die Arche

Zufluchtsorte für Kinder

Kolonie Dornröschen

Schreber, zur Sonne, zur Freiheit!

Rupert Neudeck mit seinem Arzt Dinh Quang Nguyen

Zum Tod von Rupert Neudeck

"Ich habe mehr verloren als einen Vater"

stern Crime

Aussagepsychologe Max Steller

Die Kunst der Lüge und wie man sie enttarnt

Kölner Karneval

Rosenmontag in Köln

Sturmwarnung? Terror? Drissejal!

Uli Hauser am Hamburger Hauptbahnhof

Gestrandet in Ungewissheit

Die verzweifelte Lage der Flüchtlinge aus Afghanistan

50.000 Euro zum Geburtstag: Uli Hauser und Thomas Ammann vom stern, Bernd Siggelkow und Tobias Lucht von der Arche (v.l.)

Kinderarmut in Deutschland

Schreiben allein genügt nicht

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel: "Eine unrühmliche Geschichte"

Prinzen-Sänger im Interview

Krumbiegel: Die meisten Ostdeutschen waren auch Wirtschaftflüchtlinge

Til Schweiger wünscht sich mehr Empathie

Til Schweiger zum Thema Flüchtlinge

Das Sommermärchen ist vorbei

Gute Miene, schweres Spiel: die Studenten Saher Abusulaiman (l.) und Sariah Daoud

Deutsche Behörden-Logik

Wie ein exzellenter Physikstudent beinahe abgeschoben wurde

Michael Berner saß zuletzt im Vorstand der extremistischen Partei "Die Rechte"

Neonazi-Aussteiger im stern-Interview

"Jede rechte Partei landet bei der NSDAP"

Der Unternehmer Erich Bethe gründete die Stiftung "Erinnern ermöglichen", um Schülerinnen und Schülern Reisen nach Auschwitz anzubieten. Dort sollen sie sich mit dem Holocaust auseinandersetzen.

10 Millionen zu verschenken

Stifter finanziert Studienreisen nach Auschwitz

Ein Mann mit einer Mission: Kapitän Ljubormir Filipovic an Bord der "Sea Watch"

Flüchtlingshelfer auf der "Sea Watch"

Ein Haufen Freunde kämpft gegen die Katastrophe

Mitten aus dem Leben gerissen: Maria Radner und Oleg Bryjak waren Opernsänger in Düsseldorf

Germanwings-Absturz

Der letzte Vorhang für zwei Opernstars

Die international aktive gemeinnützige Organisation "Avaaz" will Brücken bauen - und ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen - im Bild: Flüchtlinge bei einer Besprechung in Dresden.

Selfie-Aktion "Mit Dir"

Setzen Sie ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit!

Kinder wollen spielen und nicht ständig gefordert und gefördert werden. Doch viele ehrgeizige Eltern sehen das anders.

Eltern brauchen Grenzen

Die Dressur zum perfekten Kind

Wenn in der Erziehung etwas nicht läuft

Eltern sind keine Kumpel

Hauptsache Spaß, so richtig erwachsen will heute niemand mehr sein

Eltern brauchen Grenzen

Werdet endlich erwachsen, Leute!