HOME
Donald Trump

Hydroxychloroquin

Trump bewirbt Arznei gegen Corona – weil er damit Geld verdienen will?

Hydroxychloroquin gilt als einer der Kandidaten zur Behandlung von Covid-19 – und wurde von Donald Trump aggressiv beworben. Nun stellt sich heraus: Er hält Anteile einer Firma, die den Wirkstoff produziert. Doch ganz so eindeutig ist die Situation wohl nicht.

Laura Müller Wendler Auto

Geschenkter Pick-up-Truck

Teurer Liebesbeweis für den Wendler – daher hat seine Laura das Geld

Dieses 5.700 PS Monster hört auf den Namen "Iwan"

Essen Motorshow 2019

Hier, wo der Hubraum noch zählt

Die Lenkung ist alles andere als präzise

Mopar 1967 Plymouth II Hellvedere

Höllenmaschine

Jeannie und Kenny sind eigens aus Pennsylvania nach Detroit gekommen, um ihre "Miss Pinky" mit 803 PS vorzuführen

Woodward Dream Cruise

Familientreffen

Stealth Bomber für die Straße: Karlmann King

Abgefahrene SUVs

Rollende Monster

Chevrolet Silverado Diesel

USA kommen langsam auf den Diesel-Geschmack

Selbst-Zünder

Ford Mustang Shelby GT 500

Die Höhepunkte der NAIAS 2019

Schwache Heimspieler

Der Range Rover ist in Kuwait ein großer Konkurrent des Porsche Kuwait

Automarkt Kuwait

Sogar beim Ölwechsel wird gefeilscht

Chevrolet Silverado

Pick Ups liegen voll im Trend

Planwagen der Neuzeit

Offset

Gewinner des Tages

Detroit Motor Show

Bulllentreffen - Pick-ups dominieren die US-Autoshow

Chevrolet Silverado 2018

Detroit Motor Show

Groß, mächtig und gewaltig - Detroit strikes back!

Dodge Ram 1500

Diesel trifft Pick Up

Neue US-Liebe

Der nächste VW Jetta wird schnittiger

North American International Auto Show 2018

Anstoß

2,5-Tonnen-SUV mit den Fahrleistungen eines Supersportlers: der Jeep Grand Cherokee Trackhawk. 

Jeep Grand Cherokee Trackhawk

Unterwegs im stärksten Serien-SUV der Welt

Mercedes Messestand auf der NYIAS

New York International Auto Show 2017

Schnelle Runde

Innen gibt es eine Voll-Leder-Ausstattung

Jeep Grand Cherokee Trackhawk

Feuer frei!

Ford F250 Super Duty 4x4 Lariat hat den furchteinflößenden Namen Shockzilla

SEMA Tuning Show 2016

Außer Rand und Band

Die Autowracks am Unfallort in Detroit

Tragischer Einsatz

Abschleppwagenfahrer kommt zu Unfallort - eigene Freundin tot

Der Hellcat-Motor wuchtet 707 PS auf die Kurbelwelle

Jeep Trailcat Concept

Grünes Monster

Grünes Monster

Neue alte Macht

Als Motor kommt der bekannte 3,6-Liter-V6 zum Einsatz

Das wird der neue Wrangler Pick-Up

Neue alte Macht

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?