HOME
Hyundai Sonata 1.6 T-GDI

Hyundai Sonata 1.6 T-GDI

Gewitter aus Fernost

In den USA braut sich ein Gewitter zusammen und das kommt aus Korea. Hyundai bläst mit neuen Modellen in nahezu allen Klassen zum Angriff auf die Volumensegmente. Neben den Oberklasse-SUV Palisade ist der neue Sonata dabei eine echte Waffe in der umkämpften Mittelklasse. Schade, dass er wohl nicht nach Europa kommt.

Kombi

VW Passat Variant GTE – das Ende einer Legende

Mittelklasse

VW Passat - der Dienstwagen-König rüstet auf

Die große Bühne: Im virtuellen Kombiinstrument kann jetzt auch die Karte über das gesamte Display angezeigt werden

VW Passat Modellpflege

Einhändig

VW Passat USA 2020 - optisch markant verändert

VW US-Passat 2020

Andere Länder - andere Sitten

VW I.D. Neo

Modularer Elektrobaukasten von VW

Variabel und rein elektrisch

Peugeot 508 SW 1.5 Blue HDI - startet bei rund 33.000 Euro

Peugeot 508 SW 1.5 Blue HDI

Schick und praktisch

Die Formen bleiben unverändert

Renault Talisman TCe 225 EDC FAP

Teutonisiert

Welcome back Außenseiter!

Toyota Camry - kommt 2019 auch wieder nach Westeuropa

Toyota Camry 2019

Welcome back Außenseiter!

Byton K-Byte

Autonom, elektrisch und spottbillig: Der Tesla-Killer aus China

VW Atlas 3.6 V6 4motion - mittlerweile erfolgreicher als der Passat

VW will US-Volumenmarke werden

Die Fünf-Prozent-Hürde

Jaguar i-Pace Concept - das Serienmodell kommt 2018

Elektroantrieb vor dem Durchbruch?

Trendwechsel

Prozessbeginn um die Horrorfahrt von Hameln: der Angeklagte, Nurettin B.

Geständnis

Prozess um Horrorfahrt von Hameln: So grausam quälte Nurettin B. seine Frau

Opel Insignia Country Tourer - optisch leicht auf SUV gemacht

Opel Insignia Country Tourer

Bauernopfer

VW Arteon - 4,86 Meter lang

VW Arteon

Der Audi von Volkswagen

Auch im Gelände kommt der Cross Country klar

Volvo V90 Cross Country Pro D5 AWD

Hochsitz

Amerikas Liebling

Toyota Camry 2018 - sieht besser aus je zuvor

Toyota Camry 2018

Amerikas Liebling

VW Arteon Prototyp - er hat fünf Zentimeter mehr Radstand als der Passat

erste Fahrt im VW Arteon

VW spielt Audi

Der Dachspoiler ist Teil der Ausstattungslinie

Skoda Superb SportLine 2.0 TSI 4x4

Funktionskleidung

Bei der Wahl einer günstigen Versicherung lässt sich viel Geld sparen, angebliche Rabatt-Faktoren haben häufig jedoch keine Auswirkungen auf die Rechnungshöhe.

Wechsel der Auto-Versicherung

Die größten Rabatt-Irrtümer bei der Kfz-Versicherung

Von Gernot Kramper
Den Mazda6 gibt es wie Gerhart als Kombi und Limousine zum gleichen Preis

Mazda6 Kombi Skyactiv-D 175 AWD

Sixpack, reloaded

Kia Optima Plug In Hybrid - der Fronttriebler

Kia Optima PHEV

Lautlos genießen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?