HOME
Ludwig Hofmaier von "Bares für Rares"

Flammen auf der A8

Antiquitäten an Bord: Camper von "Bares für Rares"-Star "Lucki" ausgebrannt

Auf der A8 bei Holzmaden sind ein Wohnmobil und ein Lastwagen ausgebrannt. Der Camper gehörte dem aus "Bares für Rares" bekannten Antiquitätenhandler Ludwig Hofmaier, der gerade von einem Trödelmarkt kam und Antiquitäten mit an Bord hatte.

Wer keinen Instagram-Filter nutzen möchte: Sonnenauf- und Sonnenuntergänge funktionieren hier am Rasthof auch, wie überall sonst auf der Welt. 

Selbstversuch

Gestrandet an der Autobahn: Das passiert, wenn man 48 Stunden auf einer Raststätte bleibt

JWD Logo
Für den Toilettengang auf vielen deutschen Raststätten muss man 70 Cent bezahlen und erhält dafür einen 50-Cent-Gutschein

Oberverwaltungsgericht in Koblenz

Warum Pinkelpausen an der Autobahn Geld kosten dürfen

Mainz Ridle Baku

Mainz gewinnt gegen Leipzig

Von der Raststätte ins Bundesliga-Stadion: Der unglaubliche Tag von Ridle Baku

Autos auf der Autobahn

Missglückte Urlaubsfahrt

Vater vergisst Kinder an Raststätte – 48 Anrufversuche später kehrt er um

Ihr Lastkraftwagen ist ihr Zuhause: Leben in Einsamkeit und Alkohol

Job auf der Strasse

LKW-Fahrer: Ein Leben voller Einsamkeit und Alkohol

Stein des Anstoßes ist für Reinald Grebe die Toilettengebühr an Autobahnraststätten

Gerichtsverfahren

Darum klagt Kabarettist Rainald Grebe gegen die WC-Gebühr auf Autobahnraststätten

MSV-Duisburg-Keeper Mark Flekken

Rückfahrt nach Aufstieg

MSV Duisburg vergisst drei Spieler an Raststätte

Ein Mann versuchte die A2 zu überqueren und starb (Symbolbild Autobahn)

Bei Magdeburg

Mann läuft über die A2 und wird überfahren

Tank & Rast
Analyse

Hygieneskandal bei Tank & Rast

Was sich an deutschen Raststätten jetzt ändern muss

Von Daniel Bakir
Tank und Rast

Missstände bei Raststätten

Tank & Rast - das dunkle Autobahn-Imperium

Von Daniel Bakir
Team Wallraff

"Team Wallraff"

Ekelessen zu saftigen Preisen: So wird an deutschen Raststätten abgezockt

Sanifair-Schilder an der Raststätten

Raststätten

Tank&Rast wird verkauft - doch den Preis zahlen die Autofahrer

In dieser Toilettenanlage einer Raststätte an der Autobahn A1 wurde das Neugeborene leblos aufgefunden

Babyleiche an der A1

Autofahrerin findet totes Neugeborenes in Toilettenhaus

Der zerstörte LKW steht auf der Autobahnraststätte Ostetal an der A1

Lkw-Unfall an der A1

Lastzug rammt Raststätte - ein Toter, viele Verletzte

ADAC testet Raststätten

Deutschlands ekligste Tankstellen

Rastanlagen-Test des ADAC

Familienfreundliche Raststätten, günstige Autohöfe

Limburg

Eltern vergessen Kind an Autobahnraststätte

Unfall auf der A2

81-jähriger Geisterfahrer stirbt nach Zusammenstoß

ADAC-Raststätten-Test

Deutschlands Schmuddel-Tanken

ADAC-Tankstellentest

WC-Abzocke an der Autobahn

Von Gernot Kramper

Überfall Teufelstal

Polizei fasst mutmaßlichen Neonazi-Schläger

Anschlag in Pakistan

Attacke auf der Raststätte

Autobahnraststätten

"Hier ist die Hölle los"

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.