HOME

MWC 2019: Mate X: Mit diesem Smartphone jagt Huawei Samsung vor sich her

Am Mittwoch stellte Samsung sein erstes Smartphone zum Zusammenklappen vor. Nur vier Tage später legt Huawei nach - und treibt den Konkurrenten mit seinem Mate X gleich mehrfach vor sich her. Doch es gibt auch einen ziemlich großen Haken.

Beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona geht es vor allem um Smartphones. Bei Huawei verstand man "mobile" aber etwas breiter -  und dürfte damit vor allem Samsung unter Druck setzen. Nachdem Samsung mit dem Galaxy Fold sein erstes Smartphone vorstellte, das sich zum Tablet ausklappen lässt, legte Huawei jetzt mit einem eigenen Modell nach. Und auch sonst hatten die Chinesen viel im Gepäck.

Matebook X Pro (2019)

Den Anfang machte das neue Matebook X Pro. Markanteste Neuerung: die Bauweise. Das Unibody-Notebook aus Aluminium ist nun nicht nur dünner, sondern hat dank des geschrumpften Display-Rahmens auch eine geschrumpfte Gehäusegröße. Der Touchscreen nimmt nun ganze 91 Prozent des Deckels ein, Huawei setzt auf ein Format 3:2. Die Auflösung ist 3000:2000, Huawei verspricht ein Farbgamut von 100 Prozent.

Im Inneren werkeln die neuesten Intel-Chips der achten Generation, Huawei stellt einen i5 und i7 zur Wahl. Sie sollen bis zu doppelt so schnell sein wie die Chips des Vorgängers. Eine dezidierte Nvidia Geforce MX250 Grafikkarte sorgt für flotte 3D-Berechnung. Auch das Wlan wurde kräftig aufgebohrt, es erlaubt nun Übertragungen bis zu 1700 MBit/s.

PR

Eine sehr nette Neuerung ist Onehop. Mit einem NFC-Feld neben dem Trackpad lassen sich Dateien, der Inhalt des Kopier-Caches oder anderes übertragen - einfach, indem man das Smartphone mit den ausgewählten Daten dort hin hält. Ob das nur mit Huawei-Smartphones funktioniert, wurde während der Präsentation nicht verraten. Es ist aber anzunehmen.

Der Preis beginnt bei 1600 Euro.

Matebook 13 und 14

Im Januar hatte Huawei das neue Matebook 13 vorgestellt, jetzt folgt ein Modell mit Touchscreen. Und das etwas größere Matebook 14. Auch hier ist das Display im Vergleich zum Rand gewachsen, auch hier setzt Huawei auf ein Verhältnis von 3:2, wenn auch mit etwas niedrigerer Auflösung von 2160:1080 Pixeln. Als Prozessor bietet Huawei die Wahl zwischen einem aktuellen i5 oder i7, in beiden Fällen ist die Nvidia MX250 an Bord. Wie das Matebook X Pro bekommt das Matebook 14 Onehop.

Das Matebook 13 mit Touch kostet ab 1000 Euro, das Matebook 14 ab 1200 Euro.

PR

Huawei Mate X: Samsungs Innovations-Killer

Samsung dürfte sich vor allem über das Huawei Mate X ärgern. Am Mittwoch hatten die Koreaner mit dem Galaxy Fold ihr erstes Klapp-Smartphone vorgestellt, Details finden Sie hier. Jetzt legt Huawei schon nach - und toppt den Konkurrenten gleich in mehrer Hinsicht. Auch das Mate X lässt sich zum Tablet ausklappen, überzeugt aber in beiden Modi mehr als Samsungs Lösung.

Anders als das Fold klappt das Mate X sein Tablet-Display nicht ins Innere zusammen, sondern klappt es nach außen auf. Dadurch hat es ein Display vorne und hinten, beide Displays größer sind als das des Fold im zusammengeklappten Modus. Und: Anders als bei Samsung verzichtet Huawei auf hässliche Einkerbungen für die Kameras, es gibt nur eine Kamera in einem Rahmen auf der Rückseite. 

Das Huawei Mate X lässt sich einfach zusammenklappen

Das Huawei Mate X lässt sich einfach zusammenklappen

PR

Vor allem erscheint Huaweis Design aber deutlich alltagstauglicher. Während das Fold dicker ist als zwei aufeinandergelegte Galaxy S10, ist das Huawei-Modell deutlich dünner. Als Tablet ist es nur 5,4 Millimeter dick, zusammengeklappt sind es knapp 11 Millimeter. Beim Samsung sind es mehr als als 16. Die Displays sind ebenfalls größer. 6,6 Zoll misst das Display vorne, 6,36 sind es hinten - ausgeklappt kommen ganze 8 Zoll zusammen.

Bei der Kamera kann sich Huawei ebenfalls absetzen: Statt eine Selfie- und eine Rückkamera zu verbauen, benutzt das Mate X für beides dieselbe Knipse. Selfies gibt es nur zusammengeklappt mithilfe des Rückdisplays, für normale Fotos benutzt man das Front- oder das ausgeklappte Display. Ob es dadurch tatsächlich - wie von Huawei angekündigt - die besten Selfies auf dem Markt gibt, kann erst ein Test zeigen.

Jedes iPhone bietet versteckte Features, die entdeckt werden wollen.

Der Akku fällt mit 4500 mAh sehr groß aus, dank besonders schnellem Laden soll zudem enorm schnell voll sein. In 30 Minuten soll das Gerät zu 85 Prozent geladen sein, in nur 30 Sekunden am Kabel sollen es immerhin beeindruckende 12 Prozent sein.

Der Preis toppt aber ebenfalls Samsung: Das Mate X kostet unglaubliche 2300 Euro.

Lesen Sie auch unsere Tests:


kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(