HOME
2 Mädchen und ein Junge sind von hinten zu sehen. Sie tragen Ranzen und Schultüten.

Baden-Württemberg

Nach Online-Petition gegen Früheinschulung: Einschulungsstichtag wird vorgezogen

Der Einschulungsstichtag in Baden-Württemberg wird sich ab dem Schuljahr 2020/2021 ändern. Dafür spricht sich der Bildungsausschuss des Landtags aus. Im Vorfeld gab es eine Online-Petition mit mehr als 24.000 Unterschriften.

In vielen Bundesländern lernen Schulkinder das Schreiben nach Gehör

Rechtschreibung

Nordrhein-Westfalen will das "Schreiben nach Gehör" an Schulen abschaffen

Ein leerer Klassenraum an einer Schule in Sachsen

Zahl der Schüler erneut gesunken

Hefte und Stifte sind teurer geworden

Stifte und Hefte zu Beginn von neuem Schuljahr teurer geworden

Filmszenen aus "Fack ju Göhte 3"

Die Lümmel von der ersten Bank

"Fack ju Göhte 3"-Premiere

Die Lümmel vom roten Teppich - Uschi Glas schwitzt, Elyas M'Barek witzelt

Zeugnis von Eltern

Ne Fünf in Mathe? Ich lieb' dich trotzdem!

Von Susanne Baller
Allein in der Nacht zum Montag attackierte Israel 16 Ziele im Gazastreifen

Gazastreifen weiter unter Beschuss

65 Ziele in 24 Stunden

Nach und nach starten die 16 Bundesländer in das neue Schuljahr

Zum Start des neuen Schuljahrs

Was in den Schulen alles anders wird

Elite-Schule in Schweden

Internat muss nach schweren Misshandlungen schließen

Glaube statt Wissensvermittlung im Vordergrund

NRW führt islamischen Religionsunterricht ein

Antrag auf Beurlaubung

Ursula Sarrazin möchte den Schuldienst verlassen

Lehrerverbände klagen

Größter Lehrermangel aller Zeiten

Philologenverband warnt

Dramatischer Lehrermangel in Deutschland

Philologenverband

Deutschland braucht mehr Mathe-Lehrer

Trotz Schweinegrippe

NRW startet Schuljahr wie geplant

"Turbo-Abitur"

Die Kultusminister bessern nach

Schulreform

"Realschule plus" statt Hauptschule

stern.de-Leserumfrage

Fernsehverbot und Hausarrest

Mitschüler des Amokläufers

"Bastian war kein Außenseiter"

"Myst V: End of Ages"

Ein Mysterium geht zu Ende

Ganztagsschulen

"Suppenküche mit Verwahrangebot"

Geiseldrama in Russland

50 Kinder für einen toten Terroristen

Bayern

Zeugnisse werden informativer

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(