HOME

H5N8-Erreger

130.000 Tiere werden in Niedersachsen getötet

Nach dem Ausbruch der gefährlichen Vogelgrippe in Niedersachsen müssen rund 130.000 Tiere getötet werden. Die Branche hofft, die Schäden für das Weihnachtsgeschäft in Grenzen zu halten.

H5N8-Erreger

Vogelgrippe auch in Niedersachsen nachgewiesen

Puter in einem Putenstall in Niedersachsen. Auf einem Hof im Landkreis Cloppenburg müssen nun Tausende Tiere getötet werden.

Vogelgrippe in Niedersachsen nachgewiesen

20.000 Tiere müssen getötet werden

Heimisch in Deutschland

Exotische Mücken bergen erhebliche Gesundheitsrisiken

Vogelgrippe in Brandenburg

Behörden lassen 14.500 Enten töten

Sauerland

Forscher entdecken unbekanntes Rinder-Virus

Zehn Jahre nach BSE-Schock

Bauer Lorenzen und seine Milchkühe

Angst vor Vogelgrippevirus

17.000 Enten und Gänse enden doch nicht als Weihnachstbraten

Deutschland-Konzert

Madonnas München-Misere

H5N1

Vogelgrippe-Virus in Sachsen hochansteckend

Infektion

Vogelgrippe in Brandenburg ausgebrochen

Maul- und Klauenseuche

Vom Labor in den Stall

Jörg Fauser

Dichter der Dämmerung

Tote Schwäne

Vogelgrippe auch in Sachsen bestätigt

Nürnberg

Vogelgrippe-Verdacht bestätigt

Vogelgrippe-Impfung

Proben für den Ernstfall

Papst-Besuch

Servus, Benedikt!

Dresdener Zoo

Neuer Vogelgrippe-Fall nach drei Monaten

Ausbreitung der Tierseuche

Sommer heizt Vogelgrippe ein

Riems

Die Insel der Seuchen

Vogelgrippe

Erstmals H5N1 bei deutschem Nutzgeflügel

Virus-Ausbreitung

Vogelgrippe in Berlin und Mannheim bestätigt

Vogelgrippe

Steinmarder mit H5N1 infiziert

Vogelgrippe

Zwei weitere Katzen mit H5N1 infiziert

Wissenscommunity