HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2019: Damit machte er angeblich seine Millionen - das müssen Sie über Bastian Yotta wissen

Teure Autos, viele Frauen: So gefällt sich der selbsternannte Selfmade-Millionär Bastian Yotta am besten. Ins Dschungelcamp geht er angeblich nur zum Spaß, denn seine Millionen will er schon vor Jahren mit einem Coup verdient haben.

Bastian Yotta

Bastian Yotta in Lieblingspose

MG RTL D

Am 11. Januar startet die 13. Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Zwölf mehr oder weniger bekannte Promis werden dann ins australische Dschungelcamp ziehen. Der stern stellt sie vor. Heute: Bastian Yotta.

Steckbrief: Bastian Yotta, bürgerlich Bastian Gillmeier

Geburtsdatum: 4. Dezember 1976

Geburtsort: Landshut

Beruf: Unternehmer, Autor, Reality-TV-Darsteller

Bekannt durch: "Taff", "Bild"-Zeitung und "Adam sucht Eva"

Wer ist Bastian Yotta?

Er zeigt sich gerne in teuren Autos und mit leicht bekleideten Frauen: Bastian Yotta ist der Inbegriff des Protzmillionärs. Dabei ist bis heute unklar, ob er überhaupt einer ist. Yotta steht auf mediale Aufmerksamkeit. Über 750.000 Nutzer folgen dem Narzissten auf Instagram, sogar zwei Millionen auf Snapchat. Dort gibt der 42-Jährige Lifestyle-Tipps und präsentiert seinen muskulösen Körper. Das darf er jetzt auch unter der Dschungeldusche.

Seine Karriere

Yotta, der mit bürgerlichem Gillmeier heißt, studierte Betriebswirtschaftslehre und arbeitete in Bayern als Versicherungsmakler. 2014 wanderte er zusammen mit seiner damaligen Freundin Maria Hering in die USA aus. Nachdem der Sender ProSieben auf die beiden aufmerksam geworden war, bekamen sie ein eigenes Format in der TV-Sendung "taff". In "The fabulous Life of Yottas" präsentierten sich die Yottas als angebliche Selfmade-Millionäre und zeigten ihren dekadenten Lebensstil in Los Angeles. Woher das Geld dafür stammte, verriet Yotta in einem stern-Interview: "Ich habe ein Konzept für eine künstliche Intelligenz entwickelt und ein großes Technikunternehmen aus den USA hat angebissen. Denen habe ich das für sehr viel Geld verkauft." Yotta kündigte an, dass diese Innovation 2016 auch in Deutschland auf den Markt kommen würde. Doch stattdessen folgte seine Teilnahme in der RTL-Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva".

Wer soll Dschungelkönig werden?

Stimmen Sie ab:

Sein größter Erfolg

Sein größter Erfolg ist es, unter dem Namen Yotta eine Marke aufgebaut zu haben: Sie steht für Protz, Proll und Dekadenz. Die Geissens – nur in jünger. 2015 war über die Yottas fast täglich in der "Bild"-Zeitung zu lesen. Das ist auch eine Leistung.

Trivia

2015 veröffentlichte Yotta das Buch "Träum dich schlank - Die revolutionäre Methode zum Wunschgewicht". Darin verspricht er, eine "revolutionäre Methode" gefunden zu haben, im Schlaf Fett zu verbrennen "und den Körper zu straffen". Vielleicht gibt es bald Teil zwei: Auf der Pritsche im Dschungelcamp soll so mancher Bewohner ja auch schon einige Pfunde verloren haben.

Warum geht Yotta ins Dschungelcamp?

Geld hat er ja angeblich genug. Warum also geht Bastian Yotta ins Dschungelcamp? "Ich bin überzeugt, wenn die Zuschauer mich als Menschen kennenlernen, dass sie überrascht sein werden", sagte er vor seiner Abreise nach Australien. Und falls das doch nicht klappt, kann er sich die Hanteln von Peter Orloff ausleihen. Die hat der Schlagerbarde als Luxusartikel dabei.

Wer geht außer Bastian Yotta ins Dschungelcamp?

Die Liste der Teilnehmer ist komplett. Neben Bastian Yotta werden diese elf Prominente ins Dschungelcamp ziehen:

- Sex-Podcasterin Leila Lowfire

- Tommi Piper, die Stimme von Alf

- Vox-Auswanderer Chris Töpperwien

- "Bachelor"-Kandidatin Evelyn Burdecki

- "Eis am Stiel"-Star Sibylle Rauch

-  "Bachelor in Paradise"-Kandidat Domenico De Cicco

- Schauspielerin Doreen Dietel

- "Germany’s Next Topmodel"-Kandidatin Gisele Oppermann

- Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis

- Schlagersänger Peter Orloff

- "GZSZ"-Darsteller Felix van Deventer

Dschungelcamp 2019 : Ein Pornostar, ein Ex-Pärchen und die Stimme von Alf – diese Kandidaten sind dabei