HOME
Duisburg-Bruckhausen

Beinahe-Crash in Duisburg

Busfahrer verliert das Bewusstsein – mutiger Fahrgast verhindert Unfall und wird belohnt

Muhammet Özhan reagierte in einem Bus sofort, als der Fahrer plötzlich gesundheitliche Beschwerden hatte. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft hat sich nun mit einem Fahrkarten-Abo beim 24-Jährigen bedankt.

Die 13-jährige Jayme Closs (r.) mit ihrer Patentante

Jayme Closs

13-Jährige entkam nach Monaten ihrem Entführer – Arbeitgeber ihrer toten Eltern zeigt großes Herz

Bekannte und weniger bekannte Sorten: Insgesamt hat die Stiftung Warentest 25 Schokoladen getestet.

Schokolade im Test

Diese Milchschokoladen überzeugen in Geschmack und Preis

stern TV Logo
US-Justizminister Jeff Sessions

USA setzen Millionen-Kopfgeld auf Chef von mexikanischem Drogenkartell aus

Bei Chips und Schokolade können viele Menschen nicht widerstehen

Pommes und Sahnetorte als Belohnung für das Gehirn

Fitness für Fast Food

Diese Französische Bulldogge macht Sport - wenn die Belohnung stimmt

Die Eltern von Austin Tice, Marc und Debra Tice

USA setzen Belohnung für Hinweise auf in Syrien entführten Journalisten aus

Belohnungen von bis zu 32.000 Euro? Facebook will für Datenmissbrauch-Hinweise zahlen

Diebstahl, Missbrauch, Einflussnahme

Belohnungen bis zu 32.000 Euro? Facebook will für Datenmissbrauch-Hinweise zahlen

Facebook will Hinweise auf Datenmissbrauch belohnen

Facebook will Belohnungen für Hinweise auf Datenmissbrauch zahlen

Carsten Maschmeyer sucht in "Start Up!" den perfekten Gründer

Carsten Maschmeyer

Wettbewerb um beste Twitter-Beleidigung

Niemand kann behaupten, dass das Auto zu wenig Platz in den Städten hat. Die Petzer-App würde dafür sorgen, dass es nicht noch weitere Flächen okkupiert.
Kommentar

Petzer-App

Falschparker jagen statt Flaschensammeln - darum brauchen wir die Knöllchen-App

Von Gernot Kramper
Kostenintensive Suche: Zu der Belohnung kommen womöglich noch einmal über 23.000 Euro für die Anzeige in der "Bild"-Zeitung

Berlin

30.000 Euro Belohnung - Frau sucht per Zeitungsanzeige ihre Tasche

Earl Melchert und Polizeichef Rick Wyffels

Kidnapping-Fall

Mann hilft entführtem Mädchen UND schenkt ihm seine Belohnung

Windows 10 Laptop

Microsoft lobt "Kopfgeld" aus

Wer einen Fehler in Windows findet, kann damit bis zu 250.000 Dollar verdienen

Von Patrick Rösing
Argos

Enttäuschter Angestellter

Mitarbeiter mit Millionenidee erhält 10-Pfund-Gutschein als Belohnung

Til Schweiger

Entlaufenes Haustier

Belohnung ausgeschrieben: Til Schweiger sucht auf Facebook nach Kater Herbert

Lotte

Drittligist im Viertelfinale

"Volle Lotte": Das Pokal-Wunder am Autobahnkreuz

Julian Assange im Portrait - Wikileaks gibt 20.000 Dollar Belohnung für Dokumente aus Weißem Haus

Ende der Obama-Amtszeit

Wikileaks bietet hohe Belohnung für Dokumente aus dem Weißen Haus

Symbolfoto: Kreuzfahrtschiff in der Dämmerung

Zur Belohnung in den Urlaub

Chef lädt alle 800 Mitarbeiter zu Karibik-Kreuzfahrt ein

Der Terrorverdächtige Anis Amri wird im Zusammenhang mit den Anschlägen von Berlin gesucht

Anschlag auf Weihnachtsmarkt

Das sagen die Geschwister des Terrorverdächtigen Anis Amri

Eine MP 5 der Marke Heckler & Koch (oben) - ein solches Exemplar verlor der Polizist im Einsatz

1000 Euro Belohnung

Die Polizei in Sachsen verliert eine Maschinenpistole - und sie taucht einfach nicht wieder auf

Das Achtelfinale ist noch möglich: Albanien feiert am letzten Gruppenspieltag der EM eine Party

EM 2016

Albanien feiert wilde Party - das Achtelfinale könnte Belohnung sein

Hunderte Menschen stehen an Silvester auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhofs

Übergriffe an Silvester

Staatsanwalt gibt 10.000 Euro Belohnung für Hinweise auf Täter in Köln

Sarah Kern

Vermeintliches Mord-Komplott

Der "Wahnsinn" der Sarah Kern

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.