HOME
Gemeinde-Gesprächsrunde

Vergebung für sexuelle Gewalt?

Eklat nach Missbrauch-Predigt: Gemeinde gegen Pfarrer

Die Empörung ist gewaltig. Ein Pfarrer wirbt in seiner Predigt in Münster um Vergebung für Priester, die sexuellen Missbrauch begangen haben. Ein öffentliches Gespräch in der Gemeinde fördert viel Frust und Enttäuschung an der Basis zutage.

Statue von Nathanael Greene mit Glubschaugen

Historisches Monument

Sieht lustig aus, ist es aber nicht: Wer hat diese Statue so verunstaltet?

NEON Logo
nachrichten deutschland - Vergewaltigung Berlin

Grundschule in Berlin

Zehnjähriger Schüler vergewaltigt Gleichaltrigen auf Klassenfahrt

"Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte." - Alexander Gaulana (AfD), 2. Juni 2018
Pressestimmen

"Vogelschiss"-Äußerung

"Deutschland sollte sich schämen. Für diesen Mann." - Fassungslosigkeit über Alexander Gauland

Demba Nabé ist tot

Das Netz trauert um den Seeed-Frontmann

Martin Haas

Rührende erste Sendung nach seinem Tod

Gianluigi Buffon

Instagram-Post

Fußballer Astori plötzlich verstorben: Buffons bewegender Abschiedsbrief an seinen "Asto"

Bewerbungsmappe und Autohaus

Autohaus in Warstein

Absage an syrischen Bewerber sorgt für Fassungslosigkeit

Das "Imitat" von Schauspieler Ryan Gosling

Goldene Kamera

"Aus Fassungslosigkeit drangeblieben" - ZDF-Zuschauer schämen sich fremd

Arnstein

Tiefe Trauer

Nach Tod von sechs Teenagern - Arnstein versinkt in Fassungslosigkeit

Mitchell Weiser und Peter Pekarik springen mit der Brust gegeneinander - Berlin gewinnt gegen Schalke

Bundesliga am Sonntag

Berliner Dauersieger, Null-Tore-Schalker und eine Entschuldigung aus Mainz

Charlie Hebdo

Karikatur

"Charlie Hebdo" verhöhnt Erdbeben-Opfer - Italiener reagieren erbost

Mehrere Titelseiten der internationalen Presse zum Terror in Brüssel, in Schwarz oder den Farben Belgiens gehalten

Presseschau

"Brüssel hat entsetzliche Fehler gemacht"

BVB-Fans brennen im Block Pyrotechnik ab

Nach Pyro-Ausschreitungen

BVB-Chef Watzke will Chaoten-Fans hart bestrafen

Grüne im EU-Parlament

Fremdschäm-Video mit Ska Keller

Feuerkatastrophe von Backnang

Trauer, Tränen und Fassungslosigkeit

Nach Olympia-Aus

Deutsche Ringer-Gemeinde ist fassungslos

Nach Tod von Kates Krankenschwester

Schwere Vorwürfe gegen Radiosender

Familiendrama in Neuss

Vater wegen dreifachen Totschlags gesucht

Blutbad in Burgas

Wut und Entsetzen in Israel über Anschlag in Bulgarien

Mohammad Merah

Der Attentäter von Toulouse

Ohio

Dritter Schüler stirbt nach High-School-Schießerei

Flugzeugabsturz

Deutsches Eishockey geschockt - weltweite Trauer

Norwegen nach den Anschlägen

Es geht weiter - aber anders

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(