HOME
Für die heimliche Hochzeit mietete Rebecca Ferguson ein Ferienhaus

Rebecca Ferguson

"Mission: Impossible"-Star hat geheiratet

Schauspielerin Rebecca Ferguson hat sich über die Weihnachtsfeiertage klammheimlich unter die Haube begeben.

Rebecca Ferguson

Bund fürs Leben

Rebecca Ferguson hat geheiratet

Sarah Knappik trauert um ihre Oma

Sarah Knappik

Trauerfall in der Familie

Eine gelungene Silvesterparty setzt einiges an Planung voraus

Silvester 2018

Mit diesen Tipps wird die Party legendär

Weihnachten Vater Tochter Stewardess

Feiertage über den Wolken

Vater verbringt Weihnachten im Flugzeug, weil seine Tochter als Stewardess arbeiten muss

NEON Logo
"Tatort: Der Turm": Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am 2. Weihnachtsfeiertag

"Maleficent - Die dunkle Fee": Seit Maleficent (Angelina Jolie) dem Raben Diaval (Sam Riley) das Leben gerettet hat, dient er

Vorschau

TV-Tipps am 2. Weihnachtsfeiertag

"Mordkommission Istanbul: Einsatz in Thailand": Özakin (Erol Sander) auf ungewohntem Terrain im Urwald

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am 1. Weihnachtsfeiertag

Helene Fischer performt gemeinsam mit Kiefer Sutherland auf der Bühne

Die Helene Fischer-Show

Kiefer Sutherland singt mit dem Schlager-Star

Ein großer Christbaum, ein Braten und natürlich die Familie gehören auch für Clark Griswold (Chevy Chase) in "Schöne Bescherun

Weihnachten

Tipps bei Kopfschmerzen

"Pets": Kaninchen Snowball (l.) und Hund Max müssen tatenlos zusehen, wie ihre Freunde entführt werden

Vorschau

TV-Tipps am 1. Weihnachtsfeiertag

Wetter an Weihnachten - die Aussichten

Winterliche Temperaturen, aber ...

Wird es an den Weihnachtsfeiertagen (doch) schneien?

Helene Fischer und Luis Fonsi im Duett bei der weihnachtlichen Show

Helene Fischer

Die Vorfreude auf ihre Weihnachtsshow steigt

Carole Middleton bei einem Besuch in Sandringham

Carole Middleton

Extra-Baum für George und Charlotte

Helene Fischer Show

"Die Helene Fischer Show"

Quotenbeben - warum an Weihnachten alle Helene Fischer sehen wollten

TV-Tipps für den 25. und 26.12.

Auf diese Filme können Sie sich an den Feiertagen freuen

Evakuierung wegen Fliegerbombe

54.000 Augsburger müssen Weihnachten ihre Wohnungen räumen

Backen mit Mama - einer der vielen Programmpunkte, die vor Weihnachten anstehen

Weihnachten

Warum Rituale für Kinder so wichtig sind

Essiggurken müssen in den Salat!

Kartoffelsalat und Würstchen – klassischer geht Heiligabend nicht

Von Denise Snieguole Wachter
So verbringen Stars ihr Weihnachtsfest

Sylvie Meis, Udo Walz & Co.

So verbringen Stars die Weihnachtsfeiertage

Messer unterm Tannenbaum

Sieben Tote an Weihnachten

Skandal um gefährliche Brustimplantate

"Die Dinger müssen raus"

Von Lea Wolz

Nigeria

Zahlreiche Tote bei Anschlägen auf Kirchen

Großbritannien

Zum Fest gibt es die "Pille danach" gratis

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.