HOME

1,8 Millionen Schutzsuchende in Deutschland

Wiesbaden - Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, ist Ende vergangenen Jahres auf knapp 1,8 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der im Ausländerzentralregister verzeichneten Schutzsuchenden um sechs Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das seien 101 000 Menschen mehr als Ende 2017. Als Schutzsuchende gelten Ausländer, die sich unter Berufung auf humanitäre Gründe in Deutschland aufhalten.

Asyl

Zahlen für 2018

Sechs Prozent mehr Schutzsuchende in Deutschland

Bürgerrechte in China

Kritik an Menschenrechtslage

Bundesregierung beklagt Verfolgung von Aktivisten in China

Demonstranten vor dem Polizeihauptquartier in Hongkong

Polizei in Hongkong prangert Proteste vor Hauptquartier als "illegal" an

Während der Verhandlung

Angeklagte fliehen aus Gerichtssaal, doch dann nimmt der Richter selbst die Verfolgung auf

Florida: Kuhherde kesselt flüchtende Autodiebin bei Verbrecherjagd ein

Bullenstark

Polizei verfolgt flüchtende Autodiebin - dann kommt unerwartet eine Kuhherde zur Hilfe

Razzia von Sicherheitskräften in Venezuela

Venezuelas Opposition fürchtet nach mutmaßlichem Anschlag auf Maduro Verfolgung

Autobahn umzingelt von Bäumen

A49 bei Kassel

Betrunkener fährt rückwärts auf Autobahn

Das Volkswagen Symbol und die brasilianische Flagge in einem Werk in Sao Paulo

Medienbericht

Volkswagen als Verbündeter der Militärdiktatur?

Insel Ukerewe

Angst vor Verfolgung und Tod

Die Insel der Albinos ist ihre letzte Zuflucht

Das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz

Auch aktuelle Prozesse in Gefahr?

Warum die deutsche Justiz NS-Verbrecher jahrzehntelang kaum verfolgte

Von Finn Rütten
Biathlet Simon Schempp jubelt nach seinem Sieg in der Verfolgung

Biathlon-Weltcup

Schempp und Dahlmeier feiern deutschen Doppelsieg in der Verfolgung

stern crime: Terror einer Stalkerin

Ich muss dich haben

Endlich eine Medaille! Eric Lesser holt in Finnland das erste Edelmetall für Deutschland

Biathlon-WM

Erik Lesser wird Weltmeister in der Verfolgung

Zweimal Zweiter: Simon Schempp setzte in Nove Mesto seine starke Erfolgsserie fort

Biathlon-Verfolgung in Nove Mesto

Dahlmeier und Schempp erneut auf dem Podest

Zerbrochenes Jesus-Bild in Syrien

Weltweite Verfolgung

In Nordkorea ergeht es Christen am Schlimmsten

Mehr Asylbewerber, mehr Abschiebungen: 2014 stiegen beide Zahlen in Deutschland deutlich

Flüchtlinge

Deutschland schiebt mehr Asylbewerber ab

Kurden warten an der türkisch-syrischen Grenze darauf, im Schutz der Dunkelheit die Grenze in Richtung der seit Wochen umkämpften syrischen Stadt Kobane überqueren zu können

Kampf gegen IS

Die Kurden sind nicht bloß Opfer

Rund 5000 Demonstranten kamen in Bielefeld zusammen, um gegen den IS-Terror im Irak zu protestieren

Bielefeld

5000 Jesiden demonstrieren gegen Verfolgung im Irak

In Bielefeld wird am Samstag gegen die derzeitige Verfolgung der Jesiden und anderer Minderheiten im Irak demonstriert

Bielefeld

Jesiden-Demonstration beginnt friedlich

Ruby-Prozess

Berlusconi will "brutales Urteil" nicht hinnehmen

Playstation 4 gegen Xbox One

Sony nimmt Verfolgung auf

Verfassungsschutz-Chef Heinz Fromm tritt zurück

Wintersport

Neuner in der Verfolgung auf Rang zwei - Mäkäräinen siegt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(