"New York Times"-Kolumne Der "bessere" Trump: Wie sich Tom Cotton als Präsidentschaftskandidat 2024 ins Gespräch bringt

Tom Cotton
© Andrew Harnik/ / Picture Alliance
Mit seinem "New York Times"-Beitrag, in dem er den Militäreinsatz gegen Demonstranten forderte, hat sich Tom Cotton in den USA ins Gespräch gebracht. Politische Beobachter sehen ihn schon auf dem Weg zur Präsidentschaftskandidatur 2024. Wer ist dieser Mann?

Es gehört schon einiges dazu, die "New York Times" - jenen Leuchtturm der freien Presse in den Vereinigten Staaten - ins Wanken zu bringen. Und es gehört zum Besten, was man tun kann, wenn man bei sehr konservativen Wählern in den USA punkten will. Donald Trump arbeitet sich seit seinem Amtsantritt an der liberalen Zeitung ab, wirft ihr ständig vor, "fake news" zu verbreiten, wenn ihm die Berichterstattung nicht passt.


Mehr zum Thema



Newsticker