HOME

60. Geburtstag: Politiker schenken Merkel Trikot mit Autogrammen

Blumen, Sekt und Geschenke: Bundeskanzlerin Angela Merkel feierte beim EU-Gipfel in Brüssel in ihren Geburtstag hinein. Als Geschenk gab es ein Fußball-Trikot. Auch Altkanzler Helmut Kohl gratuliert.

Ausgerechnet auf einem weitgehend enttäuschenden EU-Sondergipfel hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in ihren 60. Geburtstag hineinfeiern müssen. Aber sie bekam von den anderen 27 Staats- und Regierungschefs Blumen, zudem gab es Sekt.

Allerdings kein Ständchen, wie Merkel hinterher berichtete. Und als besondere Überraschung erhielt sie von den anderen EU-"Chefs" ein Deutschland-Trikot mit Unterschriften als nächtliches Geschenk. "Aber nicht von den Spielern, sondern von den Teilnehmern des Europäischen Rates", sagte Frankreichs Präsident François Hollande. Zuvor hatte sie beim Vortreffen der Europäischen Volkspartei bereits einen Fußball bekommen in Anspielung auf den Fußball-Weltmeistertitel.

Ständchen bei Pressekonferenz

Ratspräsident Hermann Van Rompuy twitterte auf deutsch: "Herzliche Gratulation an Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 60. Geburtstag." Fünf Stunden lang ging es um neue Sanktionen gegen Russland, die kritische Lage im Gazastreifen und den Postenpoker.

Ein Journalist stimmte bei Merkels Abschlusspressekonferenz dann noch ein "Happy Birthday, liebe Bundeskanzlerin" an. Allerdings machten viele andere Journalisten nicht so recht mit. "Da hätte ich mitsingen müssen, dann wär's besser geworden", meinte Merkel. Um 1.35 Uhr war die Arbeit dann getan. "Gute Nacht. Danke für das Ständchen", verabschiedete sie sich.

Altkanzler Kohl gratuliert per Brief

Alt-Kanzler Helmut Kohl appelliert an seine Nachfolgerin Angela Merkel, sich auch künftig für die Stabilität Europas und des Euro einzusetzen. In einem persönlichen Brief zu Merkels 60. Geburtstag, den die "Bild"-Zeitung (Donnerstag) veröffentlicht, schrieb Kohl: "Das geeinte Europa und der Euro sind für dauerhaften Frieden und Freiheit, für Stabilität und Sicherheit auf unserem Kontinent ohne Alternative." Das geeinte Europa und der Euro könnten die in sie gesetzten Hoffnungen aber nur innerhalb einer Stabilitätsgemeinschaft starker und zugleich gemeinsam handlungsfähiger Mitgliedstaaten erfüllen.

"Ich kann Sie einmal mehr mit Blick auf die aktuelle Lage und Diskussion nur ermutigen, auf diesem Weg entschlossen weiter voranzugehen. Und ich möchte Sie darin bestärken, am geeinten Europa festzuhalten, die politische Einigung weiter voranzutreiben und weiterhin für die notwendige Stabilität einzutreten", schrieb Kohl.

1000 Gäste am Abend erwartet

Der Alt-Kanzler erinnerte auch an den persönlichen Lebensweg Merkels: "Wenn Sie heute zurückblicken, können Sie dies in der Gewissheit tun, die Gelegenheiten genutzt zu haben, die sich Ihnen in Ihrem wechselvollen Leben boten. Sie nutzten Ihre Chance und machten sich auf den Weg, der Sie bis an die Spitze unseres Landes brachte." Kohl hatte Merkel zunächst gefördert, in der CDU-Parteispendenaffäre 1999 kam es dann aber zunächst zum Bruch zwischen beiden.

Am Donnerstagabend steht der in Hamburg geborenen und in der DDR aufgewachsenen Merkel dann eine größere Feier bevor. Rund 1000 Gäste werden dazu in der CDU-Parteizentrale in Berlin erwartet. Der Historiker Jürgen Osterhammel will dabei einen Vortrag über "Zeithorizonte der Geschichte" halten.

fme/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(