HOME
Donald Trump erlaubt wieder Import von Elefantentrophäen

Import von Elefantentrophäen

Trump erlaubt wieder Import von Elefantentrophäen - die kruden Argumenten für die Jagd

US-Präsident Donald Trump hat die Einfuhr von Elefantentrophäen aus den afrikanischen Ländern Simbabwe und Sambia wieder erlaubt und damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Die Waffenlobby NRA hat derweil eine eigenwillige Rechtfertigungsstrategie.

Air-Berlin-Chef Winkelmann

Entrüstung über Gehaltsgarantie für Air-Berlin-Chef Winkelmann

Der 25-jährige US-Soldat David Johnson wurde Anfang Oktober in Niger getötet

Entrüstung über Trumps Umgang mit Schicksal gefallener Soldaten

US-Präsident soll grob mit der Witwe eines im Einsatz gefallenen Soldaten umgesprungen sein

Trump sorgt mit Kommentar über seine Vorgänger für Entrüstung

Stalin bei einer Rede 1936

Protest gegen Stalin-Gedenktafel in Moskauer Universität weitet sich aus

Makabrer Fund in Australien

Erschossenes Känguru mit Ouzo-Flasche im Arm sorgt in Australien für Entrüstung

Provokatives Foto

US-Komikerin "köpft" Donald Trump - und löst Entrüstung aus

Techniker Krankenkasse äußert sich zu Homöopathie-Tweet

Techniker Krankenkasse

Homöopathie als Kassenleistung? So rechtfertigt sich die TK

Von Ilona Kriesl
US-Präsident Donald Trump sorgt mit seinen Dekreten für viel Wirbel

#ImpeachTrump

Trump des Amtes entheben: Wie realistisch ist das?

Von Finn Rütten
Angela Merkel zu Jérôme Boateng

Nationalspieler beleidigt

Kanzlerin hält Gauland-Bemerkung zu Boateng für "niederträchtig"

Ein Mann in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad liest einen Zeitungsartikel mit Fahndungsfotos von mutmaßlichen Militanten (Archivbild)

Hinrichtung von 47 Menschen

So rechtfertigen Saudi-Arabiens Medien die Massenexekution

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere traten t.A.T.u, bestehend aus Julija Wolkowa (r.) und Jelena Katina, im Mai 2003 bei den MTV Movie Awards in Los Angeles auf - inklusive des damals obligatorischen Kusses zwischen den beiden Sängerinnen

Von der Show-Lesbe zur Scheinheiligen

t.A.T.u-Sängerin hat Angst vor schwulem Sohn

China

Frau fotografiert sich mit geköpfter Katze

Die Blockade des Onlinedienstes Twitter durch den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan hat zu landesweiten Protesten geführt

Sperre wird aufgehoben

Türken dürfen wieder twittern

Kopenhagener Zoo

Tausende empören sich über Tötung von Junggiraffe

Das akutelle Beispiel für den allzu schnellen Wechsel aus der Politik in die freie Wirtschaft: Ronald Pofalla wollte vom Kanzleramt zur Deutschen Bahn. Die Debatte verzögert den neuen Vorstandsposten.

Pofalla-Wechsel zur Bahn

Der Bundestag ist doch kein Praktikumsplatz

"Beleidigung der ganzen Gesellschaft": Die Betreiber der Internetplattform MercadoLivre haben die Daten des Nutzers an die Polizei übergeben.

Empörung in Brasilien

Schwarze im Internet zum Kauf angeboten

Als leidenschaftliche Jägerin ist Melissa Bachman in ihrer Heimat ein Idol für viele Jäger

Toter Löwe als Jagdtrophäe

TV-Moderatorin im Shitstorm der Tierschützer

Von Ellen Ivits
Im Ton vergriffen: Fifa-Boss Sepp Blatter lästert über Cristiano Ronaldo und löst damit Empörung aus.

"Friseur-Streit"

Blatter verärgert Ronaldo, Real und Portugal

Viraler Spot

Wie Hollywoodstars gegen die NSA kämpfen

Von Linda Richter
Für die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Katharina Nocun steht fest: "Internetüberwachung ist auch in Deutschland auf dem Vormarsch, und das müssen wir unbedingt aufhalten."

Wahlkampf

Piraten setzen auf Entrüstung über NSA-Datenskandal

Wer darf die Facebook-Posts sehen? Der Geheimdienst NSA ist auf jeden Fall immer mit unter den Lesern. Beim Anblick dieser Montage, das sich derzeit im Netz verbreitet, vergeht jedoch einigen das Lachen.

Datenüberwachung vom NSA

Amerikaner lassen sich gern belauschen

Privatleute sollen weiterhin ungestört gärtnern dürfen, für gewerbliche Saatguthändler hat die EU neue Regeln angekündigt

EU-Saatgutverordnung

Aufruhr im Gemüsegarten

Von Daniel Bakir
42 Menschen kostete der Anschlag auf eine Imam-Moschee in Damaskus das Leben

Selbstmordattentat in Damaskus

Syrische Opposition erzürnt über Anschlag auf Moschee

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren