HOME
Begrüßung Geschäftsleute

Business-Etikette

Fettnäpfchen im Ausland: Arbeitnehmer berichten ihre peinlichsten Missverständnisse

Begrüßung mit Handschlag, Verbeugung oder Wangenküsschen? Wie sieht es mit Pausen aus und was sollte man niemals zum Geschäftsessen bestellen? Das Arbeiten im Ausland kann leicht zu Missverständnissen führen, wie eine Studie zeigt.

Von Daniel Bakir
Eine Kellnerin mit Tellern in der Hand.

Urlaubsknigge

Vorsicht, Fettnäpfchen! In diesem Land ist Trinkgeld geben eine Beleidigung

Jair Bolsonaro auf einer Pressekonferenz

Karnevals-Exzess

Brasiliens Präsident schockiert mit obszönem Video die Öffentlichkeit - und muss sich erklären

In der Weihnachtskomödie "Meine schöne Bescherung" geht beim besinnlichen Familienfest einiges schief

Familienfest

Mit diesen Tipps wird es nie wieder peinlich

Nur noch acht Tage - allmählich wird es knapp.

Kolumne

Rasierwasser, Klobrillen und Haushaltsgeräte - Geschenkideen from Hell

Feiern mit den Kollegen

So überstehen Sie die Weihnachtsfeier, ohne gefeuert zu werden

Von Daniel Bakir
Donald Trump achtet lieber auf seine Frisur als auf seine Frau

Donald Trump

Die größten Fauxpas im Umgang mit Melania

Christian Lindner

FDP-Parteitag

Fremdenangst beim Bäckereibesuch? Christian Lindner löst Rassismus-Debatte aus

Mario Barth

RTL-Show

Mario Barth will sich für Witz über stotternden JVA-Leiter entschuldigen

Donald Trump in seinem Privatflieger: Am Freitag tritt er seine erste Auslandsreise an.

Vorsicht, Fettnapf!

Erste Auslandsreise: So bereitet sich Trump auf sein Debüt auf der Weltbühne vor

Das Taj Mahal in der nordindischen Stadt Agra

Knigge für Indienreisende

So treten Sie nicht ins Fettnäpfchen

Cyber-Stalking

Nie wieder Facebook-Fails: 8 Stalking-Tipps

NEON Logo
Knigge bei Tisch

Restaurant-Knigge

Die richtigen Umgangsformen bei Tisch

Jeb Bush und George W.

US-Präsidentschaftswahl

Jeb Bush - der schlechteste Wahlkämpfer der Welt

Von Niels Kruse
Erika Steinbach überrascht auf Twitter immer wieder mit sehr besonderen Tweets

Nach "Charlie Hebdo" ist vor der Aldi-Seife

Erika Steinbach twittert sich ins nächste Fettnäpfchen

Mikrofonpanne des Prager Regierungschefs

"Jetzt ist auch noch der Mandela gestorben"

Star aus "King of Queens"

Kevin James bekommt neue Sitcom

Politiker und Twitter

Fettnäpfchen mit 140 Zeichen

Umstrittener Tweet

CDU-Vize Laschet fordert Aufschrei gegen Trittin

Confed Cup in Brasilien

Blatter und die Fettnäpfchen

Peinlicher Produktstart des Galaxy S4

Samsung, König der Fettnäpfchen

Von Christoph Fröhlich

Steinbrücks Probleme

Umfragedesaster und ein neues Fettnäpfchen

Erst denken, dann posten!

Zehn Gebote, damit Facebook Ihnen Freude macht

Vergleich von Videospielen und Krieg

Prinz Harry erntet Kritik nach Afghanistan-Einsatz

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(