HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

James Dyson

M. Streck: Last Call

Knallharter Pragmatiker mit sanfter Stimme: Warum Brexit-Fan James Dyson die Insel verlässt

Der Erfinder James Dyson verdient mit Staubsaugern Milliarden. Auf dem Höhepunkt des Brexit-Chaos will er seinen Firmensitz nach Singapur verlegen. Doch wie tickt der Brexiter? stern-Korrespondent Michael Streck hat ihn vor einigen Monaten besucht.

Von Michael Streck
James Cameron schreibt seine Memoiren

M. Streck: Last Call

Das Land versinkt im Chaos, und Cameron, der Vater der Klamotte, verdient an diesem Chaos noch

Von Michael Streck
Boris Johnson, ehemaliger Außenminister von Großbritannien

M. Streck: Last Call

Boris Johnson, der ewige Schwerenöter, rüstet sich für den Einzug in 10 Downing Street

Von Michael Streck
WM England Streck

Last Call

Deutschland ist raus, England noch dabei - ein Naturgesetz vor dem Aus

Von Michael Streck
Im "Museum of Happiness" in London dürfen auch Erwachsene ins Bällebad

M. Streck: Last Call

Auf der Suche nach dem Glück - im Keller eines Obdachlosenheims

Von Michael Streck
Boris Johnson (Archivbild) hat die Idee, eine brücke zwischen England und Frankreich zu bauen

M. Streck: Last Call

Die Brücke, die ein Luftschloss ist

Von Michael Streck
Blauer Pass Großbritannien

M.Streck: Last Call

Heute blau, morgen blau und übermorgen wieder

Westminster Michael Fallon Großbritannien

M. Streck: Last Call

Der Knie-Fall von Westminster und weiterer Schmutz

Von Michael Streck
Die britische Premierministerin Theresa May bei ihrer Rede zum Brexit in Florenz

M. Streck: Last Call

Viel Lärm und (fast) nichts

Von Michael Streck
Jacob Rees-Mogg

M. Streck: Last Call

Jacob Rees-Mogg - gestern Kauz, morgen Parteiboss?

Von Michael Streck
Lord Buckethead

M. Streck: Last Call

Von Rückwärtsläufern, Eimerköpfen und Poltergeistern

Von Michael Streck
James Dyson - der reichste Staubsaugervertreter der Welt mit Logo stern-Stimme Last Call von Michael Streck

M. Streck: Last Call

Der reichste Staubsaugervertreter der Welt

Von Michael Streck

M. Streck: Last Call

Oma Brenda, die Briten und die Wahlen. Oder auch: Ich kann nicht mehr!

Von Michael Streck
Fuchs in der Großstadt

M. Streck: Last Call

Füchse sind die besseren Londoner

Von Michael Streck
Barry Sutton, Bürgermeister von Ebbw Vale

M. Streck: Last Call

Im Tal der Vergessenen

Von Michael Streck
Fluchen am Steuer

M. Streck: Last Call

Motherf***ing c***suckers - Wenn das Fluchen plötzlich Geld kostet

Von Michael Streck
In Großbritannien gehört Bier zum Business Lunch dazu

M. Streck: Last Call

Trinken für den Weltfrieden

Von Michael Streck

M. Streck: Last Call

Wenn (PR)-Frauen zu viel reden

Von Michael Streck
Boris Johnson und die Leaks in Großbritannien

M. Streck "Last Call"

Löcher, Lecks und Wasserspeier - sind die Briten nicht ganz dicht?

Von Michael Streck
Scilly-Inseln

M. Streck "Last Call"

Inseln der Glückseligkeit - Wo sogar Gangster und Polizisten Freunde werden

Von Michael Streck
Donald Trump Nigel Farage

M. Streck "Last Call"

Sonderangebot des Jahres 2016: Lügen im Dutzend

Von Michael Streck
Top-Gear-Moderatoren im Hubschrauber

M. Streck: Last Call

Endlich! Die drei irren Briten sind wieder auf Beleidigungstour

Von Michael Streck
Michael Streck erklärt, warum Therasa May im Kanzleramt keine Kekse ablehnen sollte

M. Streck: Last Call

Was japanische Puffs und Kekse im Kanzleramt mit dem Brexit zu tun haben

Von Michael Streck
Gary Lineker

M. Streck: Last Call

Gary Lineker - standhafter Riese im braunen Sumpf

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.