HOME

Stern Logo Ratgeber Südafrika

Dirk Steffens präsentiert die besten Naturfilme beim Greenscreen-Festival.

Dirk Steffens im Interview

Wale, Wölfe, Wildnis: Die besten Naturfilme laufen beim Greenscreen-Festival in Hamburg

In Hamburg feiert das Naturfilm-Festival „Green Screen Tour 2019“ Premiere. Der hamburger Moderator Dirk Steffens ist Jurymitglied und präsentiert den Zuschauern auf der Bühne die sieben besten Filme. Im Interview vermittelt er vorab einen Eindruck des Events. 

Delfine

Neue Studie

Großer Teil der Meeressäuger mit Mikroplastik belastet

Großer Teil der Meeressäuger mit Mikroplastik belastet

Seaworld: Schwertwal Kayla stirbt im Alter von 30 Jahren

Leben in Gefangenschaft

Schwertwal Kayla, 30, stirbt in Seaworld - nach einem ganzen Leben in Gefangenschaft

Brydewal an Bord eines Walfängers 2013

Japan verlässt Internationale Walfangkommission

Ein Kleinkind hat bei einer Beschneidung so viel Blut verloren, dass Rettungskräfte ihm nicht mehr helfen konnten (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Italien: Kleinkind stirbt bei Beschneidungsritual

Nancy Pelosi von US-Demokraten zum Speaker des Repräsentantenhauses nominiert
+++ Ticker +++

News des Tages

Oberste Trump-Widersacherin: Nancy Pelosi als Chefin des Repräsentatenhauses nominiert

Gestrandete Grindwale

145 gestrandete Grindwale in Neuseeland gestorben

Pottwal

Marketingkampagne

"Wir können nicht mit ihnen reden" - norwegischer Minister fordert: Esst mehr Walfleisch!

Russland, Nakhodka: In der Bucht werden nach Darstellung von Tierschützern rund 100 Wale, Oscas und Belugas, gefangen gehalten

Russland

100 Orca- und Belugawale schmachten im "Wal-Gefängnis"

Arbeiter bergen einen toten Elefanten nahe der indischen Stadt Jamshedpu

WWF-Report

"Komasaufen auf Kosten des Planeten": Seit 1970 löschte der Mensch 60 Prozent aller Tiere aus

Plastikmüll

Wer braucht schon Strohhalme? - 10 Tipps, wie du easy Plastik sparst

NEON Logo
Getöteter Wal

Japan scheitert mit Vorschlag zur Rückkehr zum kommerziellen Walfang

Japan sägt an Verbot des kommerziellen Walfangs

Japanische Flotte tötet bei jüngster Expedition 177 Wale

Fotowettbewerb National Geographic 2018

Das sind die besten Reisefotos des Jahres

Acht Meter langer Buckelwal

Graal-Müritz an der Ostsee

Toter Buckelwal hatte vollen Magen - Todesursache gibt weiter Rätsel auf

Nachrichten: Symbolbild mit Absperrband der Polizei
+++ Ticker +++

News des Tages

Fünffacher Vater soll Ehefrau mit Axt getötet haben

Ein Helfer markiert die auf der Südinsel Neuseelands gestrandete Grindwale

Keine Überlebenschance

Mehr als drei Dutzend Grindwale in Neuseeland gestrandet

Polizisten nach der Schießerei in Frankreich bei der Spurensicherung

Protokoll zum Terror in Frankreich

Mutmaßlicher Terrorist tötet drei Menschen und wird selbst erschossen

Kurzflossen-Grindwale an Australiens Küste gestrandet

Hai-Alarm - Hamelin Bay gesperrt

Mehr als 150 Wale an Australiens Küste gestrandet

Sprechender Schwertwal Wikie

Hier hört man den weltweit ersten Orca, der "Hallo" (und noch mehr) sagen kann

Neuer Nationalpark

So sieht das "Galapagos" von Mexiko aus

Eine Frau ärgert sich beim Playstation-Spielen

Jagd auf dicke Fische

Eltern aufgepasst: Warum immer mehr Videospiele zu Abzock-Methoden greifen

Von Malte Mansholt
Nisshin Maru Walfang

jagd auf Meeressäuger

Japan tötet 333 Zwergwale - und wird international scharf kritisiert

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.