HOME

Tipps für Pfingstausflüge: So können Sie das lange Wochenende genießen

Spiel, Spaß und gute Laune: Bei Temperaturen um die 20 Grad kann man das verlängerte Pfingstwochenende richtig auskosten. Doch was unternehmen an den freien Tagen?

Von Veronika Gstöttl

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen hat der Mai uns schon gebracht. Und auch am kommenden Pfingstwochenende zeigt sich Deutschland von seiner sonnigen Seite. Temperaturen um die 20 Grad versprechen die Meteorologen. Nur im Süden könnten dunkle Wolken auftauchen und auch hier und da ein paar Tropfen fallen. Aber auch über Bayern und Baden-Württemberg wird immer wieder die Sonne durchblitzen und das Pfingstwochenende heiter begleiten.

Und was kann man mit der sonnigen Freizeit so alles anstellen? Hier ein paar Tipps und Anregungen:

Kurzurlaubern drohen Staus

Mit dem Extratag ist ausreichend Zeit für einen Kurzurlaub. Wer im Süden Deutschlands wohnt und mit dem Auto auf Tour geht, sei allerdings gewarnt: In Bayern und Baden-Württemberg beginnen am Freitag die Pfingstferien. Es drohen volle Autobahnen. Laut der Prognose des ADAC besteht vor allem am Freitag und Samstag die Gefahr, in dem einen oder anderen Stau steckenzubleiben. Betroffen sind besonders die Strecken:
- A 1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck
- A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg
- A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Würzburg - Füssen
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 Berlin - Nürnberg - München
- A 19 Wittstock - Rostock
- A 24 Berlin - Hamburg
- A 81 Stuttgart - Singen
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 99 Umfahrung München

Ausflugsziele für Spaß und Spannung

Wenn man schon mal einen Tag länger dem Stress entkommen kann, sollte man sich am Pfingstwochenende aber ruhig weiter trauen, als nur vor die Haustür. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Traumziel Eifelsteig für Wanderfans: Unberührte Natur auf einem über 300 Kilometer langen Wanderweg. Er führt durch das Hohe Venn, das Rurtal, den Nationalpark Eifel, die Vulkaneifel und die Südeifel.

Oder wer es noch sportlicher mag, kann im größten freistehenden Hochseilgarten Europas in Neuss (Nähe Düsseldorf) nicht nur die Seele baumeln lassen. Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren zahlen zwischen 18 und elf Euro und können dafür in bis zu 14 Meter Höhe schaukeln, wippen, rollen, krabbeln und klettern.

Wer im hohen Norden das Wochenende verbringt, kann für 83 Euro Hin- und Rückfahrt ab Niebüll mit dem Autozug auf die nördlichste Insel Deutschlands übersetzen. Auf Sylt lassen sich wunderbar der Strand, das Meer und jede Form von Wassersport oder Wellness genießen.

Für Kinder ist ein Besuch im Freizeitpark ein absolutes Highlight. Europas größter Freizeitpark steht in Rust (Nähe Freiburg). Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 37 Euro, für Kinder bis elf Jahre 33 Euro.

Der Leipziger Zoo ist einer der schönsten Tierparks in Deutschland. In sechs Themenwelten unterteilt, findet der Besucher Gondwanaland, Asien, Pongoland, Afrika, Südamerika und den Gründer-Garten. Exotische Tiere tummeln sich im liebvoll aufbereiteten, naturnahen Ambiente auf 27 Hektar Land und sind für 17 Euro zu beobachten.

Wer es traditionell mag: In Erlangen findet die Bergkirchweih wie jedes Jahr am Pfingstwochenende statt. Das "Mini-Oktoberfest" lockt mit billigerem Bier und Bänken unter freiem Himmel statt im Bierzelt. Den über eine Millionen Besuchern jährlich gefällt es offenbar.

Die Klassiker für zu Hause

Die frühsommerlichen Temperaturen kann man nutzen, um sich ein bisschen Bräune im heimischen Garten oder benachbarten Park zu holen. Auch die Grillsaison ist eingeläutet, Badestrände und Biergärten sind geöffnet und in Straßencafés herrscht Hochbetrieb. Oder wie wäre es mit einem Pfingstfrühstück im Freien? Legen Sie sich mit Picknickkorb und Decke auf eine Wiese und genießen Sie die frische Morgenluft. Und für alle, die abends noch nicht müde sind nach der ganzen Entspannung: Eine Einladung zu einem romantischen Spaziergang unter klarem Sternenhimmel wird Ihren Partner oder Ihre Partnerin sicherlich freuen.

Wer sich jetzt nicht entscheiden kann, der kann sich ja die eine oder andere Anregung auch für ein anderes Wochenende oder den nächsten Urlaub aufsparen.

Wissenscommunity

  • Veronika Gstöttl