A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bangladesch

9 Milliarden Menschen im Jahr 2050
9 Milliarden Menschen im Jahr 2050
Warum wir mit Bio alle satt werden könnten

Im Jahr 2050 muss die Erde zwei Milliarden Menschen mehr versorgen als heute. Modernes "Supergetreide" wird vielen Menschen helfen. Doch Bio- und Gentechnik können nicht alle Probleme lösen.

Kampf gegen den IS
Kampf gegen den IS
Auswärtiges Amt warnt vor Anschlägen in über 30 Ländern

Das Auswärtige Amt verschärft wegen des IS seine Reisewarnungen. Großbritannien beschließt Luftangriffe, in Deutschland wird ein Syrien-Rückkehrer festgenommen. Die Ereignisse des Tages im Rückblick.

Globale Erwärmung
Globale Erwärmung
Fünf Gründe, warum ein Weltklimavertrag so schwierig ist

Der UN-Klimagipfel sucht ab heute Mittel gegen die Erderwärmung. Die Folgen wird die ganze Welt spüren. Warum können sich die Staaten nicht auf gemeinsame Klimaziele einigen? Die wichtigsten Gründe.

Alfred Fried Photography Award
Alfred Fried Photography Award
Friede den Hütten

Kann man Frieden fotografisch festhalten? Im Rahmen des Alfred Fried Photography Awards 2014 haben sich dies weltweit Fotografen gefragt - und mit völlig unterschiedlichen Bildern beantwortet.

Nachrichten-Ticker
Bangladesch auf Platz zwei der Einzelhandels-Lieferanten

Bangladesch hat sich auf der Rangliste der Lieferländer für den deutschen Einzelhandel im vergangenen Jahr auf den zweiten Platz geschoben.

Wissen
Wissen
Unicef: Eine Million Kinder sterben am Tag der Geburt

Eine Million Kinder sterben jedes Jahr am Tag ihrer Geburt. Die Überlebenschancen für Mädchen und Jungen haben sich zwar weltweit deutlich verbessert. Dennoch überleben etwa 2,8 Millionen Kinder im Jahr die ersten vier Wochen nach der Geburt nicht.

Unicef-Studie
Unicef-Studie
Eine Million Kinder sterben am Tag der Geburt

Die Kindersterblichkeit nimmt ab. Doch laut Unicef sterben vor allem im südlichen Afrika noch immer viele Kinder vor ihrem fünften Geburtstag. Vorsorge könnte viele Todesfälle verhindern.

Nachrichten-Ticker
Google bringt in Indien Billig-Smartphone auf den Markt

Der US-Technologiekonzern Google hat in Indien ein auf Schwellenländer ausgerichtetes Billig-Smartphone auf den Markt gebracht.

Digital
Googles neue Plattform für günstige Smartphones zuerst in Indien

Google hat seine neue Plattform für günstige Android-Smartphones zunächst in Indien an den Start gebracht. Am Montag wurden in Neu Delhi drei Computer-Telefone der Reihe "Android One" präsentiert.

Wirtschaft
Wirtschaft
218 Textilfabriken in Bangladesch seit Unglück geschlossen

Seit dem verheerenden Fabrikeinsturz in Bangladesch sind 218 Textilfabriken in dem Entwicklungsland geschlossen worden. Zu den Ursachen gehörten Verstöße gegen Vorschriften, Proteste der Arbeiter und zu wenig Aufträge, erklärte der Verband der Textilfabrikanten und -exporteure.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Bangladesch auf Wikipedia

Bangladesch ist ein Staat in Südasien. Er grenzt im Süden an den Golf von Bengalen, im Südosten an Myanmar und wird sonst von Indien umschlossen. Er nimmt den östlichen Teil der historischen Region Bengalen ein, der 1947 aufgrund der muslimischen Bevölkerungsmehrheit von Indien abgespalten und unter der Bezeichnung „Ostpakistan“ zum Bestandteil Pakistans wurde. 1971 erlangte Ostpakistan infolge des Bangladesch-Kriegs unter dem Namen Bangladesch seine Unabhängigkeit. Bangladesch bedeutet in de...

mehr auf wikipedia.org