HOME
Food Trend
Interview

Neue Food-Trends

Snackification - warum Mahlzeiten, wie wir sie kennen, am Ende sind

Als Ernährungsforscherin weiß Hanni Rützler, was die nächsten Jahre auf unserem Teller landet: Bowls, Ramen und kleine Snacks. Sie läutet bereits das Ende der klassischen Mahlzeiten ein - so wie wir sie kennen. Was wir zukünftig essen, hat sie dem stern im Gespräch verraten.

Von Denise Snieguole Wachter

Zu viel Zucker!

Diese zehn Snacks sollten Sie niemals zum Frühstück essen

Von Denise Snieguole Wachter
Millennial-Eltern bitten Nachbarn bei "Meal Train" um dreiste Hilfe

Twitter-Debatte

Millennials bitten um Mahlzeiten - weil sie ein Baby erwarten

NEON Logo

Rezeptidee

Leckere Kartoffelsuppe - einfach und schnell zubereitet

Brotauflauf

Herzhafte Rezeptidee

Dieser Brotauflauf bringt Sie gestärkt durch die kalten Tage

Ein Mann sitzt mit gefalteten Händen an einem Tisch im "Restaurant des Herzens" der Evangelischen Stadtmission Erfurt

Armut in Deutschland

Jeder dritte Arbeitslose hat nicht einmal genug Geld für vollwertige Mahlzeiten

Drei Mal am Tag warm essen? Warum eigentlich nicht. 

Gut zu wissen

Warum drei warme Mahlzeiten pro Tag gar nicht schlecht sind

Von Denise Snieguole Wachter
Gäste auf dem Oktoberfest feiern mit Bier

Brauereien wollen Kaloriengehalt von Bieren auf Flaschenetikett angeben

Lunch

Pad Thai in Thailand, Moussaka in Griechenland – das isst die Welt zu Mittag

Von Denise Snieguole Wachter
Für einen guten Start in den Tag schwört Supermodel Karlie Kloss auf ein gesundes Frühstück

Frühstück

Wie wichtig ist die Mahlzeit am Morgen?

Vater des Jahres

Dieser Japaner verwandelt Zeichnungen seiner Tochter in kreative Mahlzeiten

Ein trockenes Brötchen mit etwas Gemüse auf einem Teller

Trostloses Essen

Junge Veganerin bekommt im Restaurant die vermutlich enttäuschendste Mahlzeit ever

NEON Logo
Endiviensalat

Leckerer Rezeptvorschlag

Knackig frischer Endiviensalat mit Speckwürfeln - so gut wie bei Oma

Versteckte Süße

Bis zu 29 Gramm pro Mahlzeit: Wer diese Lebensmittel isst, nascht Zucker

Von Ilona Kriesl

Fruchtig-frisches Rezept

Dieser Spargel-Erdbeer-Salat passt perfekt zum Frühling

Überraschung: Die Plastik-Teilchen stammen zum großen Teil nicht aus dem Meereswasser.

Mikroplastik

Mit jeder Mahlzeit essen wir über 100 Plastik-Partikel

Von Gernot Kramper
Frühstück

Mahlzeit am Morgen

Nur Kaffee oder deftig und pikant: Welcher dieser 5 Frühstückstypen sind Sie?

Italienische Küche

Dieses selbstgemachte Pesto mit getrockneten Tomaten schmeckt wie im Urlaub

Schnell, aber schlecht für das Essen

Das passiert beim Aufwärmen in der Mikrowelle

Flugzeugessen

Die traurigsten Mahlzeiten, die jemals im Flugzeug serviert wurden

Von Denise Snieguole Wachter

Müdigkeit auf Youtube

Einjährige schläft beim Essen immer wieder ein

Amy Sheppard ist der Guru der leckeren "Arme-Leute-Küche".

Budget-Kochbuch

Wie man eine Familie mit 7 Euro am Tag satt und glücklich macht

Eine Rekonstruktion der Gletschermumie Ötzi steht mit nacktem Oberkörper in einem Schaukasten des Südtiroler Archäologiemuseums

Mageninhalt analysiert

Forscher verraten, was Ötzis letzte Mahlzeit war

Frühstück

Ernährung

Ist Frühstück das neue Rauchen? Forscher warnt davor, morgens zu essen

Von Denise Snieguole Wachter
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(