HOME
In Mexico City wird Bier vor allem aus größeren Flaschen konsumiert (Symbolbild)

Nicht unser Bier!

"Lasst unser Bier in Ruhe": Mexico City will kaltes Bier verbieten - und löst Proteste aus

Nur noch warmes Bier - das ist ein aktueller Gesetzesvorschlag in Mexico City. In der heißen Metropole löste er prompt Proteste aus. Dabei hat er einen durchaus ernsten Hintergrund.

Von Malte Mansholt
Joaquin Guzman Loera, auch El Chapo genannt, auf dem Weg

Drogenboss verurteilt

Waffen, Konservendosen und Touristen im Saal: So lief der Prozess gegen El Chapo

Donald Trump twittert vor der State of the Union

Rede zur Lage der Nation

Trump twittert sich warm für die "State of the Union"

Mexiko

"Schätze, die über jede Vorstellungskraft hinausgehen"

Mit "Narcos: Mexico" und "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" hat Netflix auch im November einige spannende Neuerungen parat

Streaming

Phantastische Tierwesen und Narcos: Das kommt im November zu Netflix

Von Malte Mansholt
Donald Trump: Wird er auch die deutsche Wirtschaft vor Probleme stellen?

Martin Richenhagen im stern

Deutscher Top-Manager einer US-Firma: Trump wird sich Deutschland vornehmen

Von Jan Boris Wintzenburg
Germanwings-Absturz: Schwester und Mutter von Opfer Daniela Ayón Razo
stern exklusiv

Schwester von Germanwings-Opfer

"Ich habe geweint wie noch nie zuvor"

Szene aus "Eisenstein in Guanajuato" (der Regisseur zwischen Telefon und Totenkopf)

Kinotrailer

"Eisenstein in Guanajuato"

Emily Blunt als Kate Macer in Sicario

Kinostart "Sicario"

Im ausweglosen Kampf gegen Drogenschmuggler

Hochsicherheitsgefängnis Altiplano

El Chapo findet den Weg aus der Festung

Bürgerwehr in Mexiko

Mit Sturmhaube und Jagdgewehr gegen Drogenkartelle

Autsch! Der rund 500 Kilogramm schwere Bulle Gamucino nimmt Stierkämpferin "Karla de los Angeles" auf die Hörner

Mexiko-Stadt

500-Kilo-Bulle spießt Stierkämpferin zweimal auf

Ein Ford Model A Sedan von 1929.

Route 66 Museum

Vergessene Welt

Rührendes Video

Hund will tierischen Freund wiederbeleben

Massengrab in Uxul

Maya zerstückelten ihre Gegner

Pirat, Rebell, Tim Burtons Muse

Johnny Depp wird 50

Audi-Strategie Lateinamerika

In die weite Welt

100. Standorteröffnung in Silao

Runde Sache

EM 2012

EM-Favoriten - Frankreich gegen den Fluch der Vorrunde

Feuerwehrmann und Diplomat

Robert Dudley soll Tony Hayward als BP-Chef ablösen

Ölpest im Golf von Mexiko

Wir sind alle BP

Von Niels Kruse

Drogenkrieg in Mexico

Schwer bewaffnete Männer stürmen Geburtstagsparty

Drogenkartelle in Mexiko

Marine erschießt "Boss der Bosse" bei Razzia

Haft

Vater verkauft Tochter für Bier

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(