HOME
Eltern des gestorbenen Julen

Zweijähriger wurde tot geborgen

Schlimme Vorwürfe: Starb der kleine Julen im Bohrloch erst durch die Retter?

Der zweijährige Julen aus Spanien starb nach einem Sturz in ein Bohrloch. Die Leiche konnte erst zwei Wochen später geborgen werden. Nun kommen Zweifel an der Todesursache des Jungen auf. 

Ganz Spanien nahm Anteil am Schicksal Julens

Spanische Medien: Zweijähriger Julen starb bereits am Unglückstag

Der Brunnenschacht in Süden Spaniens

Junge tot geborgen

Julen stürzte 71 Meter in den Tod - Spaniens Problem mit den "Mondscheinlöchern"

Ein Leichenwagen fährt zum Bohrloch

Spanien trauert um in Bohrloch gefallenen Zweijährigen

Grabungsarbeiten werden mit Explosionen vorangebracht.

Einsatz zur Bergung von zweijährigem Julen in Spanien kurz vor dem Durchbruch

Die einfache Zeichnung zeigt, wie sich die Ingenieure die Rettung des Jungen in Spanien vorstellen

Zweijähriger in Bohrloch gefallen

Trotz Rückschlägen: Rettungskräfte kommen dem kleinen Julen immer näher

Skizze des Bergungstunnels

Helfer in Spanien stellen ersten Schacht zur Bergung von kleinem Julen fertig

Ein Kranwagen hebt das Gestänge eines Bohrers auf Ketten in Position

Bergung in Spanien

Retter nur noch wenige Meter von Zweijährigem entfernt - Bergung dennoch nicht vor Dienstag

Einsatzkräfte bei der Suche nach Julen

Haare von Zweijährigem in Bohrloch in Spanien gefunden

Rund 800 Menschen blieben in Zügen stecken, etwa 500 von ihnen verließen den Tunnel mit Hilfe von Feuerwehrleuten und Polizisten

News des Tages

U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel - Dutzende Verletzte

Gasleck an Plattform in der Nordsee

"Bohrloch der Hölle" droht zu explodieren

Atommülllager in Niedersachsen

Bundesamt misst stark erhöhte Radioaktivität in der Asse

Golf von Mexiko

Ölquelle vor US-Küste wird endgültig versiegelt

Golf von Mexiko

Obama geht baden

Ölleck im Golf von Mexiko

BP verzichtet womöglich auf Versiegelung

Defektes BP-Bohrloch

Verschlammt, zementiert und versiegelt

Ölpest im Golf von Mexiko

BP hat "Static Kill" abgeschlossen

Ölpest im Golf von Mexiko

"Static Kill" verläuft nach Plan

"Static Kill" erfolgreich

BP stopft Öl-Bohrloch

Ölquellen-Leck noch nicht geschlossen

BP geht von nur geringer Verzögerung aus

Golf von Mexiko: 780 Millionen Liter Öl ausgelaufen

BP verursacht größte Ölpest aller Zeiten

Leckes Bohrloch am Golf von Mexiko

Sturm "Bonnie" zwingt Helfer zum Abzug

BP stoppt vorübergehend Entlastungsbohrungen wegen Sturmgefahr

Freilassung des Lockerbie-Attentäters

BP sorgt für diplomatische Verstimmung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(