HOME

Autopsiebericht: Julen starb kurz nach Sturz in Bohrloch

Madrid/Totalán - Der kleine Julen ist vor drei Monaten im südspanischen Totalán kurz nach seinem Sturz in einen engen Brunnenschacht an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. Der Zweijährige habe nach dem Unglück nur noch wenige Minuten gelebt, ergab der Autopsiebericht. Die Experten schlossen aus, dass der Einsatz der Retter mit einer Spitzhacke für den Tod des Kindes mitverantwortlich sein könnte, wie in einem Bericht spekuliert worden war. Der Junge war in ein über 100 Meter tiefes, illegal gegrabenes Bohrloch gefallen. Seine Leiche wurde zwei Wochen später in 70 Metern Tiefe gefunden.

Eltern des gestorbenen Julen

Zweijähriger wurde tot geborgen

Schlimme Vorwürfe: Starb der kleine Julen im Bohrloch erst durch die Retter?

Ganz Spanien nahm Anteil am Schicksal Julens

Spanische Medien: Zweijähriger Julen starb bereits am Unglückstag

Der Brunnenschacht in Süden Spaniens

Junge tot geborgen

Julen stürzte 71 Meter in den Tod - Spaniens Problem mit den "Mondscheinlöchern"

Ein Leichenwagen fährt zum Bohrloch

Spanien trauert um in Bohrloch gefallenen Zweijährigen

Grabungsarbeiten werden mit Explosionen vorangebracht.

Einsatz zur Bergung von zweijährigem Julen in Spanien kurz vor dem Durchbruch

Die einfache Zeichnung zeigt, wie sich die Ingenieure die Rettung des Jungen in Spanien vorstellen

Zweijähriger in Bohrloch gefallen

Trotz Rückschlägen: Rettungskräfte kommen dem kleinen Julen immer näher

Skizze des Bergungstunnels

Helfer in Spanien stellen ersten Schacht zur Bergung von kleinem Julen fertig

Ein Kranwagen hebt das Gestänge eines Bohrers auf Ketten in Position

Bergung in Spanien

Retter nur noch wenige Meter von Zweijährigem entfernt - Bergung dennoch nicht vor Dienstag

Einsatzkräfte bei der Suche nach Julen

Haare von Zweijährigem in Bohrloch in Spanien gefunden

Rund 800 Menschen blieben in Zügen stecken, etwa 500 von ihnen verließen den Tunnel mit Hilfe von Feuerwehrleuten und Polizisten

News des Tages

U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel - Dutzende Verletzte

Gasleck an Plattform in der Nordsee

"Bohrloch der Hölle" droht zu explodieren

Atommülllager in Niedersachsen

Bundesamt misst stark erhöhte Radioaktivität in der Asse

Golf von Mexiko

Ölquelle vor US-Küste wird endgültig versiegelt

Golf von Mexiko

Obama geht baden

Ölleck im Golf von Mexiko

BP verzichtet womöglich auf Versiegelung

Defektes BP-Bohrloch

Verschlammt, zementiert und versiegelt

Ölpest im Golf von Mexiko

BP hat "Static Kill" abgeschlossen

Ölpest im Golf von Mexiko

"Static Kill" verläuft nach Plan

"Static Kill" erfolgreich

BP stopft Öl-Bohrloch

Ölquellen-Leck noch nicht geschlossen

BP geht von nur geringer Verzögerung aus

Golf von Mexiko: 780 Millionen Liter Öl ausgelaufen

BP verursacht größte Ölpest aller Zeiten

Leckes Bohrloch am Golf von Mexiko

Sturm "Bonnie" zwingt Helfer zum Abzug

BP stoppt vorübergehend Entlastungsbohrungen wegen Sturmgefahr