HOME
Klimawandel - Mosaikschwanzratte

Klimawandel

Diese Tierart ist bereits ausgestorben - wegen des veränderten Klimas

In Australien soll die erste Säugetier-Art dem global veränderten Klima zum Opfer gefallen sein. Der steigende Meeresspiegel und heftige Stürme zerstörten den Lebensraum der Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte. Jetzt gilt der Nager als ausgestorben.

Mehr Masse bedeutet auch mehr Schutz - Lisowicia bojani war so groß wie ein Elefant.

Fossil-Fund

Nicht nur die Saurier waren riesig – Fossil eines gigantischen Säugetiers entdeckt

Arbeiter bergen einen toten Elefanten nahe der indischen Stadt Jamshedpu

WWF-Report

"Komasaufen auf Kosten des Planeten": Seit 1970 löschte der Mensch 60 Prozent aller Tiere aus

Waschbär erklimmt Wohnkomplex, springt und überlebt Sturz

New Jersey

Wagemutiger Waschbär klettert Hauswand hoch – dann springt er aus 18 Metern Höhe

Dieser junge Hirsch lebt in Nord London und ist nur nachts aktiv.

Nachtaktive Säugetiere

Überall Menschen! Die Tiere fliehen in die Nacht

Von Gernot Kramper
Nilfperd tötet Tourist in Kenia

Sechster Vorfall in diesem Jahr

Nilpferd attackiert und tötet Touristen beim Fotografieren

Therapeutische Beziehung

Diese Tiere haben eine ganz besondere Wirkung auf Menschen

Klein, irgendwas zwischen Ratte und Maus und nachaktiv: So könnten die frühesten bekannten Säugetier-Vorfahren der Menschen ausgesehen haben

Rattenähnliche Lebewesen

Student entdeckt 145 Millionen Jahre alte Zähne von Vorfahren des Menschen

Ein junger Delfin mit seiner Mutter vor der Küste Japans

Selfie-Wahnsinn

Delfin-Baby muss am Strand von Almeria sterben, weil Touristen es für Fotos in die Luft heben

Ohrenschmalz auf Ohrstäbchen

Ein unterschätztes Sekret

Ohrenschmalz – wichtig, eklig und in Asien grau

Penisknochen Mensch

Neue Studie

Aus diesem Grund haben Männer keinen Penisknochen mehr

Begegnung mit 16 Tonnen-Säuger

Taucher wird beinahe von Wal verschluckt

Tiere mit verrückten Augen

Hai, Kaninchen, Huhn ...

So sähen Tiere aus, wenn sie ihre Augen vorn hätten

Einst war der Zwergbeutelmarder im gesamten Norden Australiens beheimatet. Heute ist sein Verbreitungsgebiet stark zusammengeschrumpft - das Säugetier gehört zu den bedrohten Arten.

Artenschwund in Australien

Füchse und Katzen rotten heimische Säugetiere aus

Die Venn-Diagramme dienten als Inspiration für den Google Doodle

Google Doodle für John Venn

Wenn sich Säugetiere und Kälte vermengen

Der entdeckte Muskel bei Fledermäusen ist zwanzig Mal schneller als der schnellste Muskel eines Menschen

Fledermäuse

Superschnelle Muskeln beim Jäger der Lüfte entdeckt

Mäuse-Studie

Fruchtbare Spermien im Labor gezüchtet

Übergewicht und Fettleibigkeit

Auch Tiere werden immer dicker

Klonforscher Ian Wilmut

Mit Dolly zum Weltruhm

Schlitzrüssler

Forscher fangen fast ausgestorbenes Säugetier

Video

Extrem seltenes Säugetier gefilmt

Tiere

Die Angst des Nagers vor der Straße

Ein Berner Sennehund hat typischerweise ein schwarz-weiß-braunes Fell. Forscher fanden heraus, dass Hunde ein drittes Gen haben, das ihre Färbung bestimmt

Hunde-DNA

Drei Gene für ein buntes Fell

Evolution

Säugetiere ließen sich Zeit

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(