Nach erstem Wahlgang in Brasilien Hungerndes Kind, Präsident, Knastbruder und jetzt erneut Wahlkämpfer: Das Leben des Lula da Silva

Lula da Silva unter seinen Anhängern 
Lula da Silva unter seinen Anhängern 
© NELSON ALMEIDA / AFP
Wie in den USA schon soll auch in Brasilien ein alter erfahrener Mann mit einer tragischen persönlichen Geschichte das Land vor einem rechten Rattenfänger retten. Im ersten Wahlgang erhielt Lula mehr Stimmen als Amtsinhaber Bolsonaro, jetzt entscheidet ein zweiter Wahlgang. Wer ist Luiz Inacio Lula da Silva?

An den Souvenirständen vor der Konzerthalle in Rio de Janeiro geht an diesem Sonntag Ende September vor allem ein T-Shirt reißend weg. Es zeigt einen langhaarigen, vollbärtigen Mann vor revolutionsrotem Hintergrund. Es könnte Che Guevara sein oder Fidel Castro.

Es ist Lula, als sozialistischer Revolutionär, vor 50 Jahren.

Auf den Fahnen daneben ist ein lächelnder, schon leicht ergrauter Mann zu sehen, im Anzug und mit einer Schärpe in den brasilianischen Nationalfarben.

Das ist Lula als Staatspräsident, vor 15 Jahren.

Mehr zum Thema

Newsticker