HOME

Terrormiliz IS bekennt sich zu tödlichem Anschlag im Irak

Bagdad - Die Terrormiliz IS hat sich nach Angaben ihres Sprachrohrs Amak zu einem tödlichen Bombenanschlag im Irak bekannt. Dabei seien 17 Schiiten getötet worden, behauptete Amak. Nach Angaben des irakischen Innenministeriums waren bei der Explosion eines in einem Bus versteckten Sprengsatzes elf Menschen getötet worden. Zwei weitere seien bei dem Anschlag in der zentralen, überwiegend von Schiiten bewohnten Provinz Kerbela verletzt worden. Die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat sieht Schiiten als Häretiker an, die vom rechten islamischen Glauben abgefallen sind.

Mindestens elf Tote bei Bombenanschlag auf Bus im Irak

Mehr als 30 Tote bei Aschura-Prozession im Irak

Mindestens 31 Tote bei Gedränge während Aschura-Prozession im Irak

Schäden im Hisbollah-Medienzentrum im Süden Beiruts

Aktivisten: Hisbollah-Kämpfer und Iraner durch Angriff Israels in Syrien getötet

Wohnen Karl Marx Allee
+++ Ticker +++

News des Tages

Predac/Deutsche Wohnen: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wohnungsdeals in Berlin

Letzte Bastion der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien wurde eingenommen
Fragen & Antworten

Baghus für befreit erklärt

Letzte IS-Bastion in Syrien gefallen - warum die Terrorgefahr dennoch bleibt

Nach einem Anschlag in Afghanistans Hauptstadt Kabul räumen Männer die Straßen auf

Afghanistan

Mindestens 26 Tote nach Doppelanschlag in Kabul

Gerd Müller Weste

Entwicklungsminister Müller

Drei Tage Irak - unterwegs in einem geschundenen Land

Von Tilman Gerwien
Auseinandersetzung mit Bomben zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz IS in Mossul

Terror-Miliz

Selbstmordanschlag im Irak: IS bekennt sich

Israelische Luftwaffe fliegt Angriff auf Syrien (Symbolbild)

Zwei Tote

Israels Luftwaffe greift mutmaßliche Chemiewaffenfabrik in Syrien an

Sicherheitskräfte kontrollieren in Teheran die Umgebung des Mausoleums des verstorbenen Revolutionsführers Ajatollah Khomeini nach der Attacke. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte die Angriffe in der iranischen Hauptstadt für sich.

Stundenlange Schießerei

IS greift Ziele in Teheran an – es folgt eine stundenlange Schießerei

Sigmar Gabriel besucht mit dem Irak ein zerrissenes Land
stern-Reportage

Sigmar Gabriel im Irak

Unterwegs in einem zerrissenen Land

Muslime beim Freitagsgebet

Fremde Nachbarn

Warum gibt es eigentlich so wenig präzise Fakten über Muslime in Deutschland?

Von Frauke Hunfeld
Am Himmel über der Wüste ziehen pechschwarze Wolken, die einen beißenden Geruch verbreiten
Reportage

Schlacht um Mossul

Die Rache des Said

Schiitische Milizen

Schlacht um Mossul

Was sich im Irak niemand zu schreiben traut

Proteste in Teheran

Sunniten gegen Schiiten

Darum liegen Saudi-Arabien und der Iran im Clinch

Die Proteste gegen die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al Nimr erstrecken sich bis nach Karachi in Pakistan

Hinrichtung des Geistlichen al Nimr

Ein Toter bei Schüssen auf Polizei in Saudi-Arabien

Männer halten ein Banner mit dem Gesicht von Nimr al-Nimr

Scheich Nimr al-Nimr

Wer war der Mann, dessen Hinrichtung den Mittleren Osten erschüttert?

Hinrichtungsplatz und das Gebäude der Religionspolizeibehörde

Massenhinrichtung

"Terrordelikte": Saudi-Arabien exekutiert 47 Menschen

Männer löschen nach einer Bombenexplosion ein brennendes Auto

Nach Syrien und dem Irak

Warum der IS auch in Pakistan auf dem Vormarsch ist

Das Zentrum des IS liegt im Irak und Syrien, die Gefolgsleute rekrutieren sich international. 

Terror in Paris

Die IS-Miliz bombt sich zur gefährlichsten Terrorgruppe weltweit

Sicherheitskräfte sperren den Tatort ab.

Sieben Tote in schiittischer Kultstätte

IS bekennt sich zu Anschlag in Saudi-Arabien

Ein irakischer Panzer  auf dem Weg nach Ramadi

Islamischer Staat

Irakische Armee beginnt mit 10.000 Soldaten Offensive gegen den IS

Graphic Novel "Der Araber von morgen"

Wie ein blondgelockter Junge die arabische Welt erlebte

Von Susanne Baller