HOME
DISKUTHEK: Rapper Manuellsen (l.) diskutiert mit Journalist Yannick Niang (r.) über Rassismus im Deutschrap

stern-DISKUTHEK

Wie rassistisch ist Deutschrap? Stimmen Sie ab!

Hat die deutsche Rap-Szene ein Rassismus-Problem? Und wer darf im Rapkontext das N-Wort benutzen? Über diese und andere Fragen sprachen in der stern-DISKUTHEK Rapper Manuellsen und Journalist Yannick Niang. Was ist Ihre Meinung zu dem Thema? Stimmen Sie ab!

Ida-Marie beim Poetry Slam in Speyer

Poetry Slam in Speyer

Tochter von AfD-Politikerin sorgt mit rassistischem Gedicht für Eklat

NEON Logo
Jan Böhmermann im "Neo Magazin Royale"

"Neo Magazin Royale"

"Frühlingsfest der Volksverräter": Jan Böhmermann veralbert Helene Fischer

Auch die Toten Hosen spielen bei #wirsindmehr

#wirsindmehr

Heute ist Chemnitz links

Rapper Trettmann beim #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz

#wirsindmehr

70.000 Menschen protestieren gegen Rechts

Rapper Trettmann beim #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz

#wirsindmehr

70.000 Menschen protestieren gegen Rechts

Auch die Toten Hosen spielen bei #wirsindmehr

#wirsindmehr

Heute ist Chemnitz links

Skulptur von Karl Marx in Chemnitz

Bereits mehrere hundert Menschen bei Großdemo "Herz statt Hetze" in Chemnitz

#wirsindmehr: Demonstration gegen Rechts
Meinung

Protest gegen Rechts

Sind wir wirklich mehr? Dann müssen wir es jetzt der ganzen Welt zeigen!

NEON Logo
Nasenspray mit Oxytocin gegen Fremdenhass: Ein Unterstützer der NPD auf einer Kundgebung in Berlin

Forscher testen "Kuschelhormon"

Ein Nasenspray gegen Fremdenhass und Geiz?

Von Johanna Tyrell

Gegen Fremdenfeindlichkeit

Ex-Nazi kämpft mit einer wichtigen Botschaft gegen Populismus

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor

Morddrohungen und Hassbriefe

Islam-Lehrerin Kaddor lässt sich vom Schuldienst beurlauben

AfD-Kundgebung im Oktober 2015 in Erfurt
Pressestimmen

Reaktionen auf Einheitsbericht

"Nicht die Scharia bedroht den Osten, sondern brennende Flüchtlingsunterkünfte"

Rechtsextremismus in Deutschland

Wo die meisten rechten Straftaten verübt werden

Stanislaw Tillich

Fremdenfeindlichkeit in Sachsen

Tillich will im Kampf gegen Rechts härter durchgreifen

Angriffe auf Flüchtlinge

Die Deutschlandkarte der Schande

Von Patrick Rösing
Peter Maffay spricht auf einer Pressekonferenz in ein Mikrofon

Rockstar zur Flüchtlingskrise

Peter Maffay fordert eine Einwanderungsquote

Plakat während einer Pegida-Demo. Die Aufschrift: Islam und der Selbstmord Europas

Flüchtlingskrise

BKA warnt: Helfer und Politiker im Visier rechter Gewalttäter

Deutsch für Anfänger: Marina Naprushkina beim Deutsch-Stammtisch in der Moabiter Initiative "Neue Nachbarschaft".

Buchautorin Marina Naprushkina

„Kennenlernen heißt das Geheimrezept“

Vor den gefährlichen Stickern warnt die antirassistische Organisation NoWüGIDA auf ihrer Facebook-Seite

Würzburg

Rasierklingen unter Anti-Islam-Aufklebern entdeckt

Til Schweiger über Merkel-Rede

Til Schweiger über Merkel-Rede

"Ich hoffe, dass auf Worte auch Taten folgen"

Nach Merkel-Besuch in Heidenau

"Wer von einem 'Zustrom' redet, motiviert Rassisten und Rechte"

Eine Frau in Heidenau applaudiert und hält ein Schild mit der Aufschrift "Volksverräterin" hoch

Angela Merkel in Heidenau

Kaum besser als Schweigen

Willkommen in Sachsen: Hier schlagen Flüchtlingen Wellen der Ablehnung entgegen.

Freital, Heidenau & Co.

Warum gerade in Sachsen der Fremdenhass gedeiht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(