HOME
Eine Kundin in einem Supermarkt

Linke fordert "Anti-Wegwerf-Gesetz" für Supermärkte gegen Lebensmittelverschwendung

Supermärkte sollen noch brauchbare Lebensmittel nach Vorstellung der Linken künftig nicht mehr wegwerfen dürfen.

Lebensmittel landen im Müll: Wie wir das ändern können

Verschwendung

Das darf nicht weg! So viel Lebensmittel schmeißt jeder von uns in den Müll

Von Jan Rosenkranz
Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler

Ein Geysir im Kreisverkehr und andere "skurrile Verschwendungen" von Steuergeld

Ina Körner
Stern Spezial

Wissenschaftlerin Ina Körner

"Küchenabfall landet im Restmüll und wird verbrannt - das muss sich ändern"

Von Katharina Frick
Stern Spezial

Kooperation der Bäckerei Junge

Gegen Verschwendung: Zu Besuch bei den Hamburger Brotrettern

Von Denise Snieguole Wachter
Tinder für Lebensmittel

Sharing-Economy

Wie das "Tinder für Essen" die Lebensmittelverschwendung stoppen will

Schwarzbuch 2016

Das sind die krassesten Steuerverschwendungen des Jahres

Von Katharina Grimm

Wissen

Tasnim geht einkaufen

NEON Logo
Lebensmittel auf dem Müll

Neues Gesetz in Frankreich

Supermärkte spenden künftig nicht verkaufte Lebensmittel

Schwarzbuch vom Steuerzahlerbund mit dem Titel: Die öffentliche Verschwendung

Öffentliche Gelder

Steuerzahlerbund prangert Verschwendung an

Eine lange Reihe Aktenschränke

Teure Gutachten

Warum der Staat Millionen für externe Berater ausgibt

Tonnen von Nahrung landen jedes Jahr im Müll

Aktion gegen Verschwendung

WWF lädt zum "Essensretterbrunch"

Qualität hat ihren Preis: Für einen neuen Tisch in seinem Palast hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan laut der Architektenkammer Ankara umgerechnet 335.000 Euro bezahlt

Vorwurf der Verschwendung

Ein Riesentisch macht Erdogan Probleme

Lebensmittel in der Mülltonne

WWF-Studie

Riesige Essensberge im Abfall befeuern den Klimawandel

Lebensmittel landen viel zu oft im Müll

Studie zu Lebensmittelverschwendung

Fast jedes dritte Lebensmittel landet im Müll

Die FH Münster entwickelte Strategien gegen die Brotverschwendung

Etwa jedes fünfte Brot landet im Müll

Wie Bäckereien Verschwendung vermeiden können

Interview mit "essen & trinken"-Küchenchef

"Herz ist eine Delikatesse"

Konflikt um Limburger Bischof

Dem Vatikan wird es zu bunt

Prozess gegen angebliche Lebensmitteldiebe

Gericht lässt Müllsammler ziehen

Äthiopienhilfe von Karlheinz Böhm

"Menschen für Menschen" weist Verschwendungsvorwürfe zurück

Schwarzbuch 2011

Bund der Steuerzahler kritisiert Verschwendung von Geldern

Schwarzbuch 2011

Bund der Steuerzahler kritisiert öffentliche Verschwendung

Mindesthaltbarkeitsdatum

Aigner sieht Best-Before-Benennung kritisch

Lesung der Woche: Wolfgang Schömel

Der alte Mann und die Macht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(