Hans-Ulrich Jörges Christian Lindner hat die AfD in Thüringen freigesetzt – diesen Fluch wird er nicht wieder los

Christian Lindner
Ließ die Sache in Thüringen laufen: FDP-Chef Christian Lindner
© Carsten Koall / DPA
Die Wahl Kemmerichs war kein Unfall sondern ein Bubenstück. Annegret Kramp-Karrenbauer konnte sie nicht verhindern, das kostet sie den Vorsitz der CDU. Ein anderer wollte es nicht: FDP-Chef Christian Lindner.

Weimar liegt in Thüringen. Weimar beginnt in Thüringen. Weimar zum Zweiten. Die Analogie ist zwingend, sie schlägt alle Beschwichtigungen. Ende Januar 1930 werden die Nationalsozialisten in Thüringen zum ersten Mal von Bürgerlichen an einer Landesregierung beteiligt, mit zwei Leuten. Der Nazi Wilhelm Frick verfasst einen Erlass gegen die „Verseuchung durch fremdrassige Unkultur“. Adolf Hitler behagt das Experiment auf dem Weg zur Macht.

Anfang Februar 2020 macht in Thüringen erstmals die AfD einen Bürgerlichen zum Ministerpräsidenten – unter Führung von Björn Höcke, den man einen Faschisten nennen darf. Im Stimmblock mit CDU und FDP. Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen nennt das den „ersten Mosaikstein der politischen Wende in Deutschland“.

Mehr zum Thema

Newsticker