HOME
Kinder gehen mit Erwachsenen spazieren (Symbolbild)
Buchauszug

"Vögeln fürs Vaterland?"

Die Nazis machten Demografen hoffähig

Seit 100 Jahren warnen Bevölkerungswissenschaftler vor einem Volk ohne Jugend. Vögeln fürs Vaterland hat in Deutschland eine lange Tradition. Die Nazis machten Demografen hoffähig. Seitdem wird mit hypothetischen Berechnungen Politik gemacht.

Von Kerstin Herrnkind
Matrosen posieren am Ende des Ersten Weltkriegs mit Kieler Arbeitern

Kieler Matrosenaufstand

Die Rebellen, die den deutschen Kaiser verjagten

"Kaisersturz": Kaiserin Auguste Viktoria (Sunnyi Melles), Kaiser Wilhelm II. (Sylvester Groth)

Vorschau

TV-Tipps am Mittwoch

Ein großes Schlauchboot voller Flüchtlinge treibt auf dem Mittelmeer
+++ Ticker +++

News des Tages

Flüchtlingsboot sinkt im Mittelmeer: 23 Tote

Sönke Wortmann über "Charité"
Interview

ARD-Sechsteiler

"Das war ein Skandal ohnegleichen": Sönke Wortmann über "Charité"

Von Carsten Heidböhmer
Die Silhouetten von Menschen verschiedenen Alters (Symbolbild)

Volk ohne Jugend

Wie Demografen seit 100 Jahren Panik vor dem Geburtenrückgang schüren

Von Kerstin Herrnkind
Mit Donald Trump erhalten die USA einen autokratischen Präsidenten
Analyse

Autokratischer US-Präsident

Ein Charakter wie Wilhelm II.: Warum Trump eine Gefahr für den Frieden ist

Von Dieter Hoß

Elektroauto-Gipfel in Berlin

Autobauer helfen Merkel, Merkel hilft Autobauern

Kritik an Merkels Euro-Kurs

Joschka Fischer schwingt die Nazi-Keule

stern Nr. 49/2011

Wilhelm II. in Hamburg

Ostsee-Tipps von Geo Saison

Strände, Wälder, sanftes Meer

Zäher Parteienbrei

Deutschland versinkt in der Konsenssoße

Regierungssprecher Thomas Steg

Große Koalition im Kleinen

Insel-Partnerschaft

Sansibar will mit Helgoland anbändeln

Reisekolumne

Prügelnde Insel-Hoheiten

"Avus"-Rennstrecke in Berlin

Vergilbter Glanz einer Legende

China

Magisch und monströs

Typologie des Biedersinns

Gestatten: Der neue deutsche Spießer

Welpenstatistik

Stirbt der Dackel aus?

Schnäpel

Den haben wir doch schon mal gegessen

Museumsinsel

Eine Insel mit fünf Perlen

Von Anja Lösel

Bücher

Notizen aus der Provinz

Gesetze

Paragraphendschungel wird gerodet

Historie

Vertrieben für die Speicherstadt

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.