HOME

Posse um Lufthansa-Manager Mayrhuber

Endlich Aufsichtsratschef

Nach einem beispiellosen Hickhack wird Ex-Lufthansa-Chef Mayrhuber doch noch zum Aufsichtsratschef der Airline gewählt - mit schwachem Ergebnis. Er tritt sein Amt beschädigt an, wie Kritiker meinen.

Expansionspläne trotz Sparkurs

Lufthansa hält Augen nach Übernahmekandidaten offen

Wachstumskurs

Lufthansa schafft 4000 neue Jobs in Deutschland

Erster A380 für die Lufthansa

Der Riesen-Kranich ist flügge

Von Swantje Dake

Auslieferung A380

Lufthansa hebt mit A380 ab

Lufthansa-Chef kritisiert Luftraumsperrung

Zuviel Wind um Aschewolke?

Kosten des Flugverbots

Aschewolke 1,3 Milliarden Euro teuer

Flugverkehr nach Aschewolke

So fliegen die Airlines wieder

Von Till Bartels

+++Live-Ticker+++

Ticker: Jeder zweite Flug ausgefallen

Aschewolke-Chaos

Airlines laufen Sturm gegen Flugverbote

Kosten für Fluggepäck

Zusatzgebühren spalten Fluglinien

AUA-Übernahme

Lufthansa ist nun Europas größte Airline

Cityline

Pilotenstreik geht weiter - Flüge fallen aus

Airlines

Luftfahrtbranche in Turbulenzen

Tourismusbranche

Großfusion unter Billigfliegern geplant

Luftfahrt

Lufthansa sagt Alitalia ab

Haushaltsausschuss

Die heimlichen Herrscher des Geldes

Übernahme durch Air Berlin

Lufthansa lässt Condor langsam ziehen

Air Berlin

Hochfliegende Übernahmepläne

Lufthansa

Rekordgewinn und Expansionspläne

Luftverkehr

Lufthansa peilt Milliardengewinn an

Lufthansa

Passagiersparte wird dezentralisiert

Lufthansa vs. Karstadt

Der Thomas-Cook-Poker

Lufthansa

Der Kranich wildert im Billigrevier

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.