A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Flugverkehr

Wirtschaft
Wirtschaft
Rasche Normalisierung des Lufthansa-Betriebs nach Streik erwartet

Nach dem Streik bei der Lufthansa läuft der Flugverkehr bei der Airline seit Mitternacht wieder an. "Der Betrieb am Mittwoch wird sich sofort wieder normalisieren", sagte ein Lufthansa-Sprecher.

Wissen
Wissen
Erster Wintereinbruch in Sicht

Nach dem goldenen Oktober wird es stürmisch und in den nächsten Tagen wahrscheinlich sogar winterlich. In den Mittelgebirgen und den Alpen kann es von Mittwochmorgen an oberhalb von 800 Metern schneien.

Streiks bei Lufthansa und Bahn
Streiks bei Lufthansa und Bahn
Dobrindt sieht deutsche Wirtschaft in Gefahr

Seit dem Morgen bestreiken die Lufthansa-Piloten auch Langstreckenflüge. Verkehrsminister Dobrindt warnt vor den wirtschaftlichen Folgen der jüngsten Streikwellen und appelliert an die Gewerkschaften.

U-Boot-Suche vor Stockholm
U-Boot-Suche vor Stockholm
Ganz Schweden jagt das unbekannte Tauchobjekt

Der Frieden in den Stockholmer Schären ist gestört. Ein unbekanntes Objekt wurde gesichtet. Es könnte ein U-Boot sein. Es könnte russisch sein. Vieles erinnert an eine U-Boot-Jagd von 1982.

Epidemie
Epidemie
Muss man in Deutschland Angst vor Ebola haben?

Vor Landesgrenzen machen Ebola-Viren nicht halt. Nach zwei Fällen in den USA und einem in Spanien wächst auch in Deutschland die Sorge, dass die Seuche eingeschleppt wird. Wie wahrscheinlich ist das?

Ebola-Virus
Ebola-Virus
Spanien schließt weitere Infektionen nicht aus

Eine Krankenhausmitarbeiterin hat sich in einer Klinik in Madrid mit Ebola infiziert - es ist die erste Ansteckung innerhalb Europas. Weitere Ansteckungen kann Spanien nicht ausschließen.

Nachrichten-Ticker
USA erwägen Ausweitung von Mission im Kampf gegen Ebola

Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika erwägen die USA eine Ausweitung der von Präsident Barack Obama angeordneten Militärmission.

Ebola in den USA
Ebola in den USA
Krankenhaus schickte Patienten zunächst nach Hause

Panik in den USA: Erstmals erkrankte ein Mensch außerhalb von Afrika an Ebola. Derweil gibt es Kritik an der Klinik in Texas, wo der Mann behandelt wird: Sie hatte ihn zunächst nach Hause geschickt.

Patient in Texas
Patient in Texas
Ebola-Kranker hatte Kontakt mit mehreren Kindern

Nach dem ersten Ebola-Fall in den USA stehen mehrere Kinder unter Beobachtung, mit denen der Patient Kontakt hatte. Wie jetzt bekannt wurde, hatte eine Klinik den Mann zunächst nach Hause geschickt.

Panorama
Panorama
USA melden ersten Ebola-Fall außerhalb Afrikas

Erstmals hat ein Ebola-Infizierter unwissentlich das lebensgefährliche Virus aus Afrika herausgeschleppt: In die USA ist vor rund zehn Tagen ein Mensch eingereist, der sich im westafrikanischen Liberia mit Ebola angesteckt hatte und später erkrankte.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?