HOME
Spotify

Streaming-Dienst

Musikverlag verklagt Spotify auf 1,6 Milliarden Dollar

Los Angeles - Ein Musikverlag fordert von dem weltgrößten Streaming-Dienst Spotify in einer US-Klage mindestens 1,6 Milliarden Dollar ein.

Wie gut ist Ihr Gehör? Machen Sie den Test

Miese MP3 oder Studioqualität

Interaktiver Test: Haben Sie das perfekte Gehör?

Von Christoph Fröhlich
Neil Young veröffentlicht kostenloses Online-Archiv

Neil Young stellt sämtliche Alben zum Herunterladen ins Netz

Kanadas Einwanderungs-Webseite war kurz nach dem Ende der Wahl nicht zu erreichen

Trump gewinnt US-Wahl

Kanadas Einwanderungs-Webseite bricht zusammen

Neil Young

Spotify & Co.

Neil Young verabschiedet sich vom Streaming

Exklusive Videopremiere

Neil Youngs neues Video "Glimmer"

Neil Young und Crazy Horse starteten mit einem Open-Air-Konzert in Berlin ihre zweieinhalbmonatige Tour

Neil Young und Crazy Horse auf Tour

Kunstvoller Krach und zarte Lieder

Der Country-Sänger Willie Nelson feiert am 30. April 2013 seinen 80. Geburtstag

US-Country-Legende feiert Geburtstag

Willie Nelson wird 80

Digitale Musik

Neil Youngs große Pläne mit dem Pono-Player

Patti Smiths neues Album

Lobeshymnen auf Amy Winehouse und Johnny Depp

Start von Google Music

Online-Plattenladen mit Türsteher

Musik

Folk-Legende Bert Jansch gestorben

Das Netz macht es uns leicht, uns nur mit Unseresgleichen zu umgeben

Meinungsbildung im Internet

Aus Vielfalt wird Einheit

Tag 14 im Dschungelcamp 2011

Und täglich mobbt das Dschungeltier

Musikkonzert für stern.de

Die neue Kraft des Neil Young

Scheibes Kolumne

Neil Young, Joints und Handys

Madonna

Vorbild-Frau mit dünnem Stimmchen

UK-Newcomer The Hoosiers

Comic-Helden auf Abwegen

Die 58. Berlinale

Die Jury ist komplett

Scheibes Kolumne

Früher war's romantischer!

Musikjahr 2006

Abwechselung bleibt Spitzenreiter

Neil Young

"Setzt den Präsidenten ab!"

Scheibes Kolumne

Radio Teddy macht Kinder schlau

Neil Young

Folk-Sänger und "Pate des Grunge"

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo