HOME

UN-Chef Guterres warnt vor «Blutbad» in Idlib

New York - Vor dem erwarteten Angriff der syrischen Armee gegen die Rebellenhochburg Idlib hat UN-Generalsekretär António Guterres vor einem «Blutbad» gewarnt. Es sei «absolut notwendig», dort einen militärischen Großeinsatz zu vermeiden, sagte Guterres in New York. An die Adresse Russlands, des Irans und der Türkei sagte er: «Der Kampf gegen Terrorismus entbindet die Kriegsparteien nicht von ihren grundlegenden Verpflichtungen nach internationalem Recht.» Idlib ist der letzte große Rückzugsort für Rebellen in Syrien.

Furcht vor Blutbad in Syrien

Treffen in Teheran entscheidet über Schicksal von Idlib

Tatort Schule in Santa Fe

17-Jähriger erschießt an texanischer High School zehn Menschen

Blutbad am Golan: Verstörendes Video - UN-Soldaten aus Österreich unter Verdacht

Schlimmer Verdacht

Verstörendes Video: Schickten UN-Soldaten aus Österreich syrische Polizisten in den Tod?

Protest im Washington Square Park in New York

Schüler in den USA erinnern an Opfer des Blutbads an der Columbine High School

Sollen in Florida künftig erst an Personen verkauft werden, die mindestens 21 Jahre alt sind: halbautomatische Sturmgewehre

Mindestalter auf 21 Jahre gehoben

Florida verschärft nach Schulmassaker Waffengesetze - und die NRA reicht Klage ein

Doris Englbrecht (27) wurde insgesamt acht Jahre von Martin S. verfolgt und bedroht.
stern TV exklusiv

Einbruch und Messerstecherrei

Acht Jahre verfolgt: Wie eine ganze Familie unter dem Stalker der Tochter leidet

Tote Rentiere in Norwegen

Dutzende tote Tiere

"Kilometerlanges Blutbad" - Entsetzen über Rentier-Massaker in Norwegen

FBI-Agent am Eingangstor der Kirche

Bericht: Texas-Angreifer in Vergangenheit aus Psychiatrie ausgebrochen

Polizeiabsperrung vor der Kirche in Sutherland Springs

US-Luftwaffe hat Vorstrafe von Texas-Täter wohl nicht in FBI-Datenbank eingetragen

Polizeiabsperrung vor der Kirche in Sutherland Springs

Erneutes großes Blutbad schockiert die USA

Der Tatort in der Gemeinde Sutherland Springs im US-Bundesstaat Texas: Die Polizei hat die Kirche abgeriegelt.

Mindestens 26 Tote

Massaker in texanischer Kirche - Jüngstes Opfer war erst fünf

Der Schütze starb nach kurz nach der Tat unter zunächst unklaren Umständen

Gouverneur: Mindestens 26 Tote bei Blutbad in texanischer Kirche

Der Schütze starb nach kurz nach der Tat unter zunächst unklaren Umständen

Mehr als 20 Tote bei Blutbad in texanischer Kirche

Schütze Stephen Paddock

Las-Vegas-Schütze Paddock schoss schon vor Blutbad auf Wachmann

Waffengeschäft in Las Vegas

Debatte über leichte Verschärfung von Waffenrecht nach Blutbad von Las Vegas

US-Präsident Trump beim Besuch der Polizei in Las Vegas

Trump besucht Überlebende des Blutbads von Las Vegas

Marilou Danley, die Lebensgefährtin des Massenmörders von Las Vegas, beteuert ihre Ahnungslosigkeit

US-Ermittler setzen nach Blutbad von Las Vegas auf Freundin des Todesschützen

Ticker

Blutbad in Las Vegas

Trump nennt Todesschützen "krank" und "wahnsinnig"

Brasilianische Polizei

Blutige Rache

Verlassener Brasilianer erschießt zwölf Familienmitglieder

Wer wird Millionär

Zocker-Special bei "Wer wird Millionär"

250.000-Euro-Gewinner überrascht mit Heidi-Klum-Anekdote

Brasilien: Verbrecherbanden gehen in Gefängnis aufeinander los - 25 Tote

Enthauptet und verbrannt

Gangs richten Blutbad in Gefängnis an - 25 Tote

Vor dem Olympia Einkaufszentrum in München liegen Blumen in Gedenken an die Opfer des Amoklaufs

Blutbad in München

Vater des Amokläufers: "Wir bekommen Morddrohungen"

Ein Schild mit der Aufschrift "Warum?" in der Nähe des Münchner Olympia-Einkaufszentrums
Analyse

Amok und Terror

Wer behauptet, er könnte die Gesellschaft vor irren Tätern schützen, lügt

Von Lutz Kinkel