HOME

Neuwahl in Nordmazedonien am 12. April

Skopje - Nach der Zurückweisung Nordmazedoniens durch die EU soll es am 12. April eine vorgezogene Parlamentswahl geben. Vom 3. Januar bis zur Wahl soll eine technische Übergangsregierung im Amt sein. Die EU hatte sich bei ihrem Gipfel nicht auf den eigentlich erwarteten Start von Beitrittsgesprächen mit Nordmazedonien und Albanien einigen können. Frankreich, die Niederlande und Dänemark bemängelten, dass Reformen von Justiz und Verwaltung in den beiden Ländern noch nicht weit genug gediehen seien. Die EU-Kommission und auch Deutschland waren für den Beginn der Gespräche.

Selfie mit Freund: Zaev (l.) mit Tsipras in Skopje

Tsipras erstmals seit Einigung im Namensstreit zu Besuch in Nordmazedonien

Tsipras (r.) und Zaev nach ihrer Einigung im Juni

Tsipras besucht erstmals seit Einigung im Namensstreit Nordmazedonien

Pope protestiert vor dem Parlament gegen das Abkommen

Griechisches Parlament stimmt Vertrag über Namensänderung Mazedoniens zu

Regierungschef Zaev nach dem Votum im Parlament

Parlament in Skopje stimmt für neuen Staatsnamen "Republik Nordmazedonien"

Protest vor dem Parlament gegen Namensänderung

Parlament in Skopje billigt Änderung des Staatsnamens in "Republik Nordmazedonien"

Merkel und Tsipras bei ihrem Treffen in Athen

Merkel würdigt Tsipras für entschiedene Haltung in Mazedonien-Frage

Ein Ryanair-Flieger brachte seine Passagiere nach Rumänien statt nach Griechenland 

Odyssee durch den Balkan

Ryanair landet in Rumänien statt Griechenland - und lässt die Passagiere dort zurück

Früherer mazedonischer Regierungschef Gruevski

Mazedonischer Ex-Regierungschef erhält in Ungarn "politisches Asyl"

Skoda Euro Trek 2018

Reportage: Škoda Euro Trek 2018

Ein Bär im Gelände

Schleyer Maier-Witt

Deutscher Herbst 1977

Frühere RAF-Terroristin Maier-Witt bittet Schleyers Familie um Verzeihung

Marouane Fellaini

Kopftreffer von Fellaini

So lacht das Netz über das Fußball-Foto des Jahres

Supercup Real Madrid

Ohne Ronaldo

Real Madrid gewinnt Supercup gegen Manchester United

20 Tote bei Unwetter

"Wie im Katastrophenfilm": Apokalyptische Szenen in Mazedonien

Menschen in dem Zeltlager in Idomeni

Flüchtlingslager in Idomeni

Die Festung Europa hat ihre Grenze der Schande

Ein Mann mit mazedonischer und albanischer Flagge während der Demonstration in Skopje

Demonstration in Skopje

Zehntausende Mazedonier fordern Rücktritt der Regierung

Sondereinsatzkräfte eilen zum Einsatzort in Kumanovo

Innenpolitische Krise

22 Tote bei Feuergefechten in Mazedonien

Massenschlägerei

Fußballfans prügeln sich am Dortmunder Flughafen

Folter-Vorwurf

El Masri erstreitet Schmerzensgeld vor Gerichtshof

Menschenrechtsgericht prüft Klage

El Masri will sein Recht erkämpfen

Handball

HSV Handball und der THW Kiel feiern Gruppensiege

Handball

HSV Handball und Füchse Berlin siegen

Handball

Die Champions League Vorschau

CIA-Entführung

El Masri gegen die BRD