Dutzende Menschen bei Protesten verletzt

13. Januar 2013, 18:23 Uhr

Bei erneuten Ausschreitungen in Belfast sind mindestens 29 Menschen verletzt worden. Die Krawalle begannen nach Polizeiangaben bei einer Demonstration in einer katholischen Enklave der Stadt.

Brennende Autos, hunderte Polizisten: Bei Ausschreitungen in der nordirischen Hauptstadt Belfast sind mindestens 29 Menschen verletzt worden. mehr...

Die Krawalle begannen nach Polizeiangaben bei einer Demonstration in einer katholischen Enklave der Stadt.

Maskierte Katholiken aus Short Strand hätten Flaschen, Steine und andere Wurfgeschosse auf die protestantischen Demonstranten geschleudert. Polizisten seien zwischen den Fronten eingekesselt und daraufhin mit Wasserwerfern und Gummigeschossen gegen die Randalierer unterstützt worden.

Bereits seit sechs Wochen kommt es in Nordirland fast täglich zu Gewaltausbrüchen. Die Proteste richten sich gegen die Entscheidung des Belfaster Stadtrats, die Flagge des Vereinigten Königreichs nur noch zu besonderen Anlässen zu hissen. Schließen