VG-Wort Pixel

Corona-Pandemie Grenzwert überschritten: Offenbach verschärft Kontaktbeschränkungen

Sehen Sie im Video: Offenbach verhängt scharfe Corona-Maßnahmen wegen Überschreiten des Grenzwertes.


Offenbach hat auf Rot umgeschaltet. In der Stadt bei Frankfurt am Main gelten ab dem Wochenende schärfere Corona-Schutzmaßnahmen, nachdem die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen über den kritischen Wert von 50 pro 100.000 Einwohner gestiegen war. So ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum künftig nur noch mit maximal fünf Personen oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes möglich, wie Oberbürgermeister Felix Schwenke erklärte, der zudem einen Appell an die Einwohner richtete. "Der Schlüssel liegt bei den Bürgerinnen und Bürgern selbst am Ende. Es ist uns schon einmal gelungen. Es gibt keinen Anlass für Panik und Droh-Pressekonferenzen. Es gibt auch jetzt, heute noch keinen Anlass, alles zu schließen. Aber wir sind jetzt absolut darauf angewiesen, dass jeder versteht: unbedingt Abstand halten. Vermeiden Sie jeden unnötigen Kontakt. Wen Sie nicht irgendwie unbedingt sehen müssen, was Sie nicht irgendwie unbedingt erledigen müssen - machen Sie das in den nächsten 14 Tagen nicht. Damit wir mit diesen Maßnahmen am Ende gemeinsam auskommen können." Ausgehen wird den Vorschriften zufolge in Offenbach eingeschränkt, Restaurants und Bars müssen ab Samstag um Mitternacht schließen. Die Polizei werde verstärkt kontrollieren, ob eine angeordnete Quarantäne eingehalten werde, hieß es. Die neuen Vorgaben gelten zunächst bis zum 3. September.
Mehr
Nach einem Anstieg der Corona-Neuinfektionen gelten ab dem Wochenende schärfere Maßnahmen in der Stadt bei Frankfurt. Grund ist der Anstieg der Corona-Neuinfektionen über den kritischen Grenzwert.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker