HOME
Jens Spahn will Psychotherapie neu regeln
Meinung

Terminservice- und Versorgungsgesetz

Jens Spahn will Psychotherapie neu regeln – eine Katastrophe für Betroffene!

Jens Spahn will mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz die Vergabe von Psychotherapieplätzen neu regeln. Unsere Autorin weiß aus eigener Erfahrung, dass dieser Gesetzesentwurf eine Katastrophe für Betroffene wäre.

NEON Logo
Therapiehund "Milo" in Esslingen

Therapiehund Milo

Warum in Esslingen jetzt ein kleiner Hund im Krankenhaus "arbeitet"

Diagnose Depression
Aus der Community

Kindheitstrauma

Diagnose Depression: Ich dachte mein ganzes Leben sei so, weil ich einfach so bin – bis jetzt

NEON Logo
Verzweifelt und kein Geld: Angehende Psychotherapeuten werden schon seit Jahren während der Ausbildung ausgebeutet (Symbolbild)

Ausbeutung in der Ausbildung

Angehende Psychotherapeuten: "Du behandelst Leute mit Burnout - und stehst selbst kurz davor"

NEON Logo
Eine junge Frau liegt auf einem Bett

Neue Analyse

Termin beim Psychotherapeuten: Kassenpatienten warten und warten und warten...

Prof. Andreas Heinz, Direktor der Charité-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Interview

Rätselhafte Krankheit

Paranoide Schizophrenie: "So viel Autonomie wie möglich, so wenig Zwang wie nötig"

Von Nina Poelchau
Massenrausch von Handeloh

Erster Prozesstag

Der Massenrausch von Handeloh - Unfall oder Psychotherapie?

Niedergelassene Ärzte verdienen in der Regel gut

Große Einkommensunterschiede

Von Radiologe bis Psychiater: So viel verdienen Praxis-Ärzte

Pfusch an der Seele: Was können Patienten tun, wenn die Psychotherapie scheitert?
Interview

Psychotherapie

Kritisch bleiben! Woran Patienten schlechte Therapeuten erkennen

Von Nina Poelchau
Psychotherapie: Was zahlt die Kasse?

Therapie

Drei Wege zum Seelenheil: Was die Kasse bei psychischen Leiden zahlt

Psychotherapie: Pfusch an der Seele der patienten

Gesundheit

Vom Trauma in die Traufe - wenn Psychotherapie schadet

Von Nina Poelchau
Hanka Rackwitz in ihrem Videotagebuch.

Behandlung von Zwangsstörung

War die stationäre Therapie bei Hanka Rackwitz erfolgreich?

stern TV Logo
Angekommen: Hanka Rackwitz will sich in den Schön-Kliniken Roseneck einer Therapie gegen ihre Zwangshandlungen stellen. 

TV-Maklerin in Therapie

Wie sich Hanka Rackwitz ihren Zwangsstörungen stellt

stern TV Logo
Eine Frau blickt aus dem Fenster (Symbolbild). Im Kampf gegen Depressionen setzen Krankenkassen auf Online-Therapien.

Studien-Ergebnisse

Online-Therapien sollen gegen Depressionen helfen

Ein weiblicher Teenager weint

Mythos unbeschwerte Kindheit

Hoffen oder handeln – wann brauchen Kinder professionelle Hilfe?

Das ändert sich im April für Verbraucher

Neuregelungen

Schneller zur Psychotherapie, Rechte für Leiharbeiter: Das ändert sich im April

Psycho-Quiz

Wären Sie ein guter Therapeut?

Christian Peter Dogs vor einer Bergkulisse

Berühmter Mediziner

Wege aus der Depression: Die ungewöhnlichen Methoden des Christian Peter Dogs

Von Nina Poelchau
Ratschläge per Mail, unterstützende SMS aufs Handy: Onlineprogramme versprechen Hilfe bei Depressionen - und das zeit- und ortsunabhängig. Die Programme können eine sinnvolle Unterstützung sein. Nutzer sollten allerdings auf einiges achten.

Hilfe bei Depressionen und Ängsten

Auf was Sie bei Online-Therapien achten sollten

Von Lea Wolz
Einst war Natalie Grams Befürworterin der Homöopathie, doch dann recherchierte sie für ein Buch zu der Methode. Seitdem hat sie den Glauben daran verloren.

Ärztin im Interview

Warum Natalie Grams mit der Homöopathie gebrochen hat

Von Bernhard Albrecht

Germanwings-Absturz

Pilot Lubitz führte Glückstagebuch während der Psychotherapie

Polizeiabsperrung nach Amoklauf in Ansbach

Amoklauf in Ansbach

Psychisch kranker Täter hatte weitere 200 Schuss Munition dabei

Ein Paar liegt sich traurig in den Armen, nachdem der Schwangerschaftstest negativ ausgefallen ist

Künstliche Befruchtung

Was Paare mit Kinderwunsch vorher wissen sollten

Von Mirja Hammer

stern-Blog "Das Gegenteil von traurig"

Das bewirken Psychotherapien

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.