KZ


Artikel zu: KZ

Stern Logo

Namenstropfen-Kunst: Stadt erinnert an KZ-Außenlager

An das Schicksal von rund 7000 Häftlingsfrauen soll von diesem Freitag an eine «Namenstropfen»-Installation in einem Waldgebiet bei Neubrandenburg erinnern. Das Kunstwerk zum KZ-Außenlager Waldbau Neubrandenburg ist Bestandteil eines Geschichtsprojektes der Stadt Neubrandenburg und der Initiative RAA MV, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. An diesem Freitag werden rund 100 Freiwillige in dem Waldgebiet erwartet, die dort Wege freilegen, das teils zugewachsene Gelände wieder begehbar machen und die Installation aufstellen sollen. Im Vorfeld hätten Schüler bereits die Biografien vieler Frauen aus jener Zeit erforscht.