HOME
Rapper Kollegah

Gut im Geschäft

Rapper Kollegah - Der Boss und der Skandal

Was ist ernst gemeint, was Provokation? Was ist echt, was sagt die Kunstfigur? Bei dem Skandalrapper Kollegah verschwimmen die Grenzen. Nach dem Echo-Skandal und seinem Besuch der KZ-Gedenkstätte Auschwitz gibt er sich geläutert. Doch das nimmt ihm nicht jeder ab.

Überlebende

Konzentrationslager Mauthausen

KZ-Wachmann wegen 36.000-facher Beihilfe zum Mord angeklagt

Video

Prozess um KZ-Stutthof: Angeklagter bestreitet, Nazi gewesen zu sein

Angeklagter im Landgericht Münster

Angeklagter in Münsteraner NS-Prozess bestreitet Kenntnis von Massenmorden in KZ Stutthof

SS-Wachmann

Prozess in Münster

Ehemaliger SS-Wachmann: Dienst aus Angst vor den Nazis getan

Video

Ehemaliger KZ-Wachmann vor Gericht

Angeklagter vor Gericht

Staatsanwalt wirft 94-Jährigem in Münsteraner NS-Prozess Beihilfe zum Mord vor

Angeklagter im Gericht

Prozess gegen früheren SS-Mann wegen Verbrechen im KZ Stutthof begonnen

Das KZ Stutthof

KZ Stutthof

Er soll bei Hunderten Morden mitgeholfen haben – 94-jähriger Ex-Wachmann vor Gericht

Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"
stern-Gespräch

Nach Auschwitz-Besuch

Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"

Der Düsseldorfer Rapper Felix Blume alias Kollegah bei der Echo-Verleihung im April

Nach Auschwitz-Besuch

Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"

Rapper Kollegah verteidigt die "Kunstform Battle-Rap"

Kollegah

Wie der Auschwitz-Besuch ihn verändert hat

"Abtreiben macht frei" – mit diesem geschmacklosen Plakat werben Abtreibungsgegner in der Kölner Innenstadt

Radikale Abtreibungsgegner

"Abtreiben macht frei": Plakat sorgt für Entsetzen – nun ermittelt die Polizei

Von Hendrik Holdmann
Eingang zu Gedenkstätte Sachsenhausen in Brandenburg

Bericht: AfD-Besuchergruppe provoziert in KZ-Gedenkstätte mit rechten Äußerungen

Tor der Gedänkstätte in Sachsenhausen - eine Mann aus einer AfD-Besuchergruppe soll KZ-Verbrechen in Frage gestellt haben

Strafanzeige

Polizei ermittelt: AfD-Besuchergruppe von Alice Weidel hetzte offenbar in KZ-Gedenkstätte

Jakiv Palij auf einem Foto von 1957

Nach 69 Jahren in den USA

Früherer KZ-Aufseher wird nach Deutschland abgeschoben

Stephan Brandner, ein Mann mit Brille und zurückgegelten braunen Haaren, spricht in die Mikrofone mehrerer TV-Sender

Buchenwald

AfD-Abgeordneter besucht KZ-Gedenkstätte - doch das endet im Streit

Das Porzellan aus der Nazi-Zeit ist gefragt. Der liegende Schäferhund etwa kostet 1500 Euro. Rechts sind die Figuren "Pilot" (vor 1938, l) und "Sieger" (nach 1939) zu sehen.

50.000 Euro für einen SS-Reiter

Für Nazi-Porzellan zahlen zwielichtige Sammler Höchstpreise - besonders bei "politischem Bezug"

Josef Dörr

Landesverband Saarland

Auszug aus AfD-Protokoll: "...nicht wieder Adolf Hitler für den stellv. Landesvorsitz vorschlagen"

Von Wigbert Löer
Kollegah und Farid Bang in Auschwitz

Skandal-Rapper in Auschwitz

"Nachdenklich und betroffen": Kollegah und Farid Bang besuchen Vernichtungslager

Sonst fand's keiner zum Lachen: Kollegah und Farid Bang beim Echo 2018

Kollegah und Farid Bang

Rapper-Duo besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Rechte Aktivisten missbrauchen die Wunschkennzeichen, um ihre Gesinnung zu demonstrieren

Rechte Auto-Kennzeichen

GD, 18, und 311 - der unendliche Kampf gegen die Nazi-Codes

Von Gernot Kramper
Das Rapper-Duo Kollegah (r.) und Farid Bang kommt zur 27. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo

Nach Echo-Skandal

Auschwitz-Komitee lädt Kollegah und Farid Bang in Gedenkstätte ein

David Schalko
Interview

Autor und Regisseur David Schalko

"Der Mensch ist ein wahnsinnig gieriges Wesen"