HOME
Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"
stern-Gespräch

Nach Auschwitz-Besuch

Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"

Der Musiker Kollegah wollte ein harter Junge sein und drosch dumme Zeilen über KZ-Insassen. Dann besuchte er Auschwitz. Seitdem blickt er anders auf die Welt.

Alt-Bundeskanzler Schröder

Auf Hochzeitsreise

Altkanzler Schröder besucht KZ-Gedenkstätte

Der Düsseldorfer Rapper Felix Blume alias Kollegah bei der Echo-Verleihung im April

Nach Auschwitz-Besuch

Kollegah: "Der Holocaust hat im Rap nichts zu suchen"

Rapper Kollegah verteidigt die "Kunstform Battle-Rap"

Kollegah

Wie der Auschwitz-Besuch ihn verändert hat

"Abtreiben macht frei" – mit diesem geschmacklosen Plakat werben Abtreibungsgegner in der Kölner Innenstadt

Radikale Abtreibungsgegner

"Abtreiben macht frei": Plakat sorgt für Entsetzen – nun ermittelt die Polizei

Von Hendrik Holdmann
Eingang zu Gedenkstätte Sachsenhausen in Brandenburg

Bericht: AfD-Besuchergruppe provoziert in KZ-Gedenkstätte mit rechten Äußerungen

Tor der Gedänkstätte in Sachsenhausen - eine Mann aus einer AfD-Besuchergruppe soll KZ-Verbrechen in Frage gestellt haben

Strafanzeige

Polizei ermittelt: AfD-Besuchergruppe von Alice Weidel hetzte offenbar in KZ-Gedenkstätte

Jakiv Palij auf einem Foto von 1957

Nach 69 Jahren in den USA

Früherer KZ-Aufseher wird nach Deutschland abgeschoben

Stephan Brandner, ein Mann mit Brille und zurückgegelten braunen Haaren, spricht in die Mikrofone mehrerer TV-Sender

Buchenwald

AfD-Abgeordneter besucht KZ-Gedenkstätte - doch das endet im Streit

Das Porzellan aus der Nazi-Zeit ist gefragt. Der liegende Schäferhund etwa kostet 1500 Euro. Rechts sind die Figuren "Pilot" (vor 1938, l) und "Sieger" (nach 1939) zu sehen.

50.000 Euro für einen SS-Reiter

Für Nazi-Porzellan zahlen zwielichtige Sammler Höchstpreise - besonders bei "politischem Bezug"

Josef Dörr

Landesverband Saarland

Auszug aus AfD-Protokoll: "...nicht wieder Adolf Hitler für den stellv. Landesvorsitz vorschlagen"

Von Wigbert Löer
Kollegah und Farid Bang in Auschwitz

Skandal-Rapper in Auschwitz

"Nachdenklich und betroffen": Kollegah und Farid Bang besuchen Vernichtungslager

Sonst fand's keiner zum Lachen: Kollegah und Farid Bang beim Echo 2018

Kollegah und Farid Bang

Rapper-Duo besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Rechte Aktivisten missbrauchen die Wunschkennzeichen, um ihre Gesinnung zu demonstrieren

Rechte Auto-Kennzeichen

GD, 18, und 311 - der unendliche Kampf gegen die Nazi-Codes

Von Gernot Kramper
Das Rapper-Duo Kollegah (r.) und Farid Bang kommt zur 27. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo

Nach Echo-Skandal

Auschwitz-Komitee lädt Kollegah und Farid Bang in Gedenkstätte ein

David Schalko
Interview

Autor und Regisseur David Schalko

"Der Mensch ist ein wahnsinnig gieriges Wesen"

Auschwitz Teaser

Tod im KZ

Ergreifende Wirkung: Künstlerin koloriert Auschwitz-Bilder eines 14-jährigen Mädchens

Von Tim Schulze
Ein Mann mit schütterem grau-weißen Haar und Schnauzbart sitzt auf einem dunkelbraunen Ledersessel und gestikuliert.
Interview

Österreichs ältester KZ-Überlebender

Max "Marko" Feingold: "Selbst bei den Sozialisten hieß es: Saujud, schleich Dich!"

Coco Schumann

Jazz-Legende

Musiker und Holocaust-Überlebender Coco Schumann gestorben

Swingmusiker Coco Schumann 93-jährig gestorben

Jazzgitarrist und KZ-Überlebender Coco Schumann gestorben

Anne Will und ihre Talkgäste
TV-Kritik

"Anne Will"

"Die junge Generation macht sich schuldig, wenn sie von der Nazi-Zeit nichts wissen will"

Was kommt da auf die SPD zu? Parteichef Martin Schulz bei der Präsentation der Sondierungsergebnisse am vergangenen Freitag

SPD vor Parteitag

Anschwellender Null-Bock-Gesang

Ein Überlebender des Konzentrationslagers Auschwitz zeigt seine eintätowierte Nummer

Dunkles Geheimnis

Der Tätowierer von Auschwitz oder die Beichte von Ludwig Eisenberg

Von Ellen Ivits
Karl besitzt einen Segway und glaubt nicht an den Klimawandel. Unser Autor fährt mit ihm durch Jaffa

Trip mit Pegida-Anhängern

Undercover-Reise mit Rassisten