HOME

Umfrage: Für die Deutschen ist Donald Trump eine größere Gefahr für den Weltfrieden als Kim und Putin

Im kommenden Jahr entscheiden die US-Amerikaner, ob Donald Trump vier weitere Jahre ihr Präsident bleiben soll. In Deutschland hätte der 73-Jährige wohl keine Chance. Hierzulande hält man Trump für eine ernste Gefahr.

Donald Trump unter US-Soldaten in Afghanistan

Donald Trump spricht zu US-Soldaten in Bagram, Afghanistan (im November 2018). Der US-Präsident gilt laut einer Umfrage hierzulande als großes Risiko für den Weltfrieden.

AFP

US-Präsident Donald Trump wird in Deutschland als größere Gefahr für den Weltfrieden wahrgenommen als Russlands Staatschef Wladimir Putin oder der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur (DPA) wird Trump auch für gefährlicher gehalten als das politische und religiöse Oberhaupt des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, und Chinas Präsident Xi Jinping.

41 Prozent der Befragten sagten, Trump sei von diesen fünf Persönlichkeiten die größte Gefahr für den Weltfrieden. 17 Prozent entschieden sich für Kim, jeweils 8 Prozent für Putin und Chamenei sowie 7 Prozent für Xi.

Schon im vergangenen Jahr hatte eine YouGov-Umfrage ein ähnliches Bild ergeben. Damals wurden allerdings nur Trump, Kim und Putin verglichen. 48 Prozent sagten, der US-Präsident sei von diesem Trio die größte Gefahr für den Weltfrieden, 21 Prozent entschieden sich für Kim, 15 Prozent für Putin. An der aktuellen Umfrage beteiligten sich zwischen dem 16. und 18. Dezember 2024 Menschen in Deutschland.

Trump als Uncle Sam: Auf Twitter hagelt es Häme

Deutsche: Mehr Vertrauen in Macron als in Merkel

Die Funke Mediengruppe hat eine ähnliche Umfrage beim Institut Kantar in Auftrag gegeben. Nach dieser vertrauen die Deutschen dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron mehr als Bundeskanzlerin Angela Merkel. 53 Prozent der Befragten geben demnach an, ihr Vertrauen in Merkel sei "eher groß", während 44 Prozent sagen, es sei "eher klein". Macron werde von 57 Prozent positiv und von 32 Prozent negativ bewertet, elf Prozent wollten sich nicht festlegen.

Weitere fünf Staats- und Regierungschefs bekommen mehrheitlich negative Vertrauenswerte. Den dritten Rang erreicht der Umfrage zufolge Österreichs Wahlsieger Sebastian Kurz, in den 33 Prozent der Deutschen eher großes und 41 Prozent eher geringes Vertrauen haben.

Der viertplatzierte Putin (26 zu 67 Prozent) schneidet demnach deutlich besser ab als der britische Premierminister Boris Johnson (12 zu 71 Prozent) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (6 zu 86 Prozent). Schlusslicht ist Trump, dem 6 Prozent mehr und 89 Prozent weniger vertrauen. Kantar befragte den Angaben zufolge 1014 repräsentativ ausgewählte Bürger im Zeitraum vom 12. bis 19. Dezember.

dho / DPA