HOME
Die Boote der neuen Attack-Klasse werden zu den mächtigsten konventionellen U-Booten der Welt zählen.

Aufrüstung

Attack-Klasse – mit diesen U-Booten will Australien China im Pazifik entgegentreten

Frankreich setzte sich bei dem Marinedeal des Jahrzehnts durch, Deutschland und Japan sind abgeschlagen. Die neue Attack-Klasse soll der chinesischen Marine Paroli bieten. Sie baut auf den französischen Nuklear-U-Booten auf.

Von Gernot Kramper
Ruhani (l) bei den Revolutionsfeiern

Ruhani kündigt Fortsetzung von Irans Raketenprogramm an

Bericht: Länder im Nahen Osten rüsten auf

Putin

Debatte um Abrüstungsvertrag

Bericht: Russland hat mehr Marschflugkörper als bekannt

INF-Abrüstungsvertrag

Abrüstungsvertrag

Nato droht nach INF-Aus Zerreißprobe um Aufrüstung

Schnellfeuerkolben werden in den USA verboten

US-Regierung verbietet Aufrüstung halbautomatischer Schusswaffen

Der Laser wird in einem geschützten Container transportiert.

Aufrüstung

Putins neuer Laser soll US-Raketen und Jets zerstören

Von Gernot Kramper
Donald Trump

Rüstungsspirale

Warnung an "jeden, der das Spiel spielen will" - Trump droht mit Aufstockung von Atomwaffen

US-Präsident Trump

Trump droht China und Russland mit Ausbau des US-Atomwaffenarsenals

Rollout der ersten  Tu-22M3M.

Aufrüstung

Tu-22M3M – mit diesem alten Bomber will Putin die US-Träger zerstören

Von Gernot Kramper
Die Schiffe vom Typ 055 können das Kräfteverhältnis im Pazifik verschieben.

Typ 055

Typ 055 – sind Chinas Raketenzerstörer den US-Schiffen der Arleigh-Burke-Klasse wirklich überlegen?

Von Gernot Kramper
TDI-Diesel-Motor von VW.

München und Hamburg

Rückrufaktion verpasst: Behörden legen die ersten VW-Diesel still

Kanadisches und US-Schiff im Pazifik

USA laden China von internationalem Seemanöver im Pazifik aus

Merkel verteidigt in Generaldebatte Mehrausgaben für Bundeswehr

Iskander-Batterien auf einer Übung

Raketen-Batterien

Iskander - so gefährlich sind Putins Hyperschall-Raketen für Europa

Von Gernot Kramper
Fragen und Antworten: Wie viele Atomwaffen gibt es überhaupt weltweit - und hat Deutschland auch welche?

Fragen und Antworten

Wie viele Atomwaffen gibt es überhaupt weltweit - und hat Deutschland auch welche?

Ein Klassenzimmer und eine veraltete Schultoilette
Kommentar

Bildung als Wahlkampfthema

Investiert in Schulen und Kitas - aber bitte richtig!

Von Catrin Boldebuck

Abschlussbericht

Die Heckleuchten-Graphik ist von anderen Modellen der Rhombus-Marke bekannt

Renault Koleos dCi 130

Abschlussbericht

Es wird etwa zwei Jahre dauern, bis die Typ 001A einsatzbereit ist.

Aufrüstung zur See

Chinas erster selbst gebauter Flugzeugträger ist fertig

Aufrüstung zur See

Chinas erster selbst gebauter Flugzeugträger ist fertig

Hans-Ulrich Jörges' Klartext

Nein zur Aufrüstung für Trump!

Nato-Panzer

stern-Umfrage

Mehr Geld für Verteidigung? Mehrheit der Deutschen sagt Nein

Leopard 2 Aufrüstung

Globale Brennpunkte

Willkommen im Jahrzehnt der Aufrüstung

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.