HOME
Donald Trump aufgebracht - Twitter-Tirade gegen britischen Botschafter

Memo-Skandal

"Aufgeblasener Dummkopf": Trump legt mit Twitter-Tirade gegen britischen Botschafter nach

Wegen geleakter, für ihn wenig schmeichelhafter Memos des britischen US-Botschafters hat Donald Trump den Diplomaten via Twitter beschimpft. Der Streit droht die Beziehungen zwischen beiden Staaten zu beschädigen.

Trump und May

Regierung äußert Bedauern

Großbritannien beschwichtigt in der Memo-Affäre mit den USA

Großbritannien beschwichtigt in der Memo-Affäre mit den USA

Andreas Petzold: #Das Memo

Was der Merkel-Rückzug für die CDU bedeutet

Andrea Nahles

Andreas Petzold: #Das Memo      

Liebe SPD, nun bitte regieren und nicht wieder lamentieren                             

US-Präsident Donald Trump und das Memo der Demokraten: "So illegal"

Russland-Ermittlungen

Memo der Demokraten - Trump twittert sich mal wieder in Rage

Donald Trump gibt umstrittenes Memo frei - was in dem brisanten Papier steht

"Lügner und Durchstecher"

Donald Trump teilt wieder heftig aus - gegen die Opposition und die eigenen Leute

Donald Trump gibt umstrittenes Memo frei - was in dem brisanten Papier steht

Offensive gegen FBI

Trump gibt umstrittenes Memo frei: Was in dem brisanten Papier steht

Martin Schulz nennt die Ergebnisse der Sondierungen "hervorragend". Doch einen dicken Fisch konnte er nicht an Land ziehen.

Andreas Petzold: #Das Memo

Schulz feiert "hervorragende Ergebnisse" - dabei steckt zu wenig SPD drin

SPD: Wir wollen zwar nicht mit Merkel zusammenarbeiten, aber wir müssen ja.

Andreas Petzold: #Das Memo

Die KoKo ist ein denkbares Modell - aber sie ist Mist

Martin Schulz

Andreas Petzold: #Das Memo

Martin Schulz' Rücktritt wäre ein honoriger Dienst an der Sozialdemokratie

FDP-Chef Christian Lindner gibt - mit Mikros vor und Parteikollegen hinter sich - sein Statement zum Scheitern von Jamaika ab

Andreas Petzold: #Das Memo

Gut, dass aus den letzten vier Wochen keine vier Jahre werden!

AfD

Andreas Petzold: #DasMemo

Wahlerfolg der AfD: Die deutsche Nachkriegs-Demokratie hat ihre Unschuld verloren

In seiner jüngsten Pressekonferenz gab Donald Trump sich wenig präsidial

Andreas Petzold: #Das Memo

Jetzt wissen wir, was Donald Trump wirklich über die Ultrarechte denkt

Donald Trump

Andreas Petzold: #Das Memo

Die Ignoranz von Trump kann lebensgefährlich sein

SPD Martin Schulz

Andreas Petzold: #Das Memo

Die SPD ist in der Flüchtlingsfrage nicht glaubwürdig

2005 wurde Angela Merkel erstmals als Bundeskanzlerin vereidigt, einmal will sie es noch machen. Und dann?

Andreas Petzold: #Das Memo

Angela Merkel - wer folgt auf die ewige Kanzlerin?

Krawall rund um den G20-Gipfel in Hamburg: Randalierer wüten im Hamburger Schanzenviertel

Andreas Petzold: #Das Memo

War es das wert?

Ein ausgebranntes Auto vor dem Altonaer Rathaus

Andreas Petzold: #Das Memo

Olaf Scholz wird für G20 einen politischen Preis zahlen müssen

Die AfD hat Momentan Probleme mit ihren Provokationen eine breite Öffentlichkeit zu erreichen

Andreas Petzold: #Das Memo

Die AfD und die Furcht vor dem eigenen Niedergang

Donald Trump

A. Petzold: #Das Memo

Trumps gefährlicher Krieg mit den US-Geheimdiensten

Memo Bannon

Andreas Petzold: #Das Memo

Im Gleichschritt Richtung Macht: Wie Trumps Chefstratege unsere Demokratie bedroht

Petzold Memo Österreich Merkel Kern

Andreas Petzold: #Das Memo

Asyl-Notverordnung: Das hat Österreich nicht nötig

Burka-Verbot ist nur ein Placebo

Andreas Petzold: #Das Memo

Ein Burka-Verbot ist reine Placebo-Politik

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(