HOME

Caffier: Festgenommener Syrer seit Herbst 2015 in Deutschland

Schwerin - Der in Schwerin unter Terrorverdacht festgenommene Syrer ist im Herbst 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Das teilte Landesinnenminister Lorenz Caffier mit. Er habe im Februar 2016 in Mecklenburg-Vorpommern einen Asylantrag gestellt. Bisher sei der 19-Jährige nicht auffällig gewesen. Laut Bundesanwaltschaft soll der Syrer seit Juli einen Bombenanschlag mit hochexplosivem Sprengstoff geplant und bereits konkret vorbereitet haben. Sein Ziel sei es gewesen, möglichst viele Menschen zu töten und zu verletzen.

Carles Puigdemont

Krise in Katalonien

Puigdemonts Anwalt in Belgien kündigt Stellungnahme an

Zelte von Obdachlosen im Berliner Tiergarten

Obdachlose, Prostitution, Mord

Brennpunkt Tiergarten: "Wer sich Wohnen nicht leisten kann, muss nach Rumänien zurück"

Von Ellen Ivits
Bonn: Der wegen Vergewaltigung Angeklagte wird an Händen und Füßen gefesselt in den Saal geführt

Bonn

Camperin vergewaltigt: Angeklagter beleidigt Opfer im Prozess

In Deutschland waren am Jahresende 2016 rund 1,6 Millionen Schutzsuchende registriert.

"FAZ": Zahl türkischer Asylbewerber erreicht neuen Höchststand

Eiszeit zwischen Deutschland und der Türkei

De Maizière: Hunderte türkische Amtsträger wollen Asyl in Deutschland

Die 106-Jährige Frau sitzt auf einem Feldbett in einem Zeltlager in Kroatien

Ältester Flüchtling der Welt

Schweden lehnt Asylantrag einer 106-jährigen Frau aus Afghanistan ab

Das Logo des Bamf

Bericht: Bamf braucht wieder deutlich länger für Aslyverfahren

Trauer in Turku

Messerattentäter von Finnland hielt sich zeitweise in Deutschland auf

Abschiebung: Es trifft die Falschen

Flüchtlinge

Abschiebung: Es trifft die Falschen

Von Kerstin Herrnkind
Hamburg Attacke

Messer-Attacke in Hamburg

Union: SPD hat schärfere Abschieberegelungen lange verhindert

Flüchtlinge an  slowenisch-österreichischer Grenze 2015

EuGH: EU-Asylregeln gelten auch in Ausnahmesituationen

Tote und Verletzte bei Messerangriff in Ägypten
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei Deutsche bei Messerangriff in Ägypten getötet

Der harte Kurs Erdogans spaltet die Türkei

Nach Putschversuch

Mehr als 3000 Türken suchen Asyl in Deutschland

Ein Bundeswehrsoldat in Tarnfleck-Uniform hält mit beiden Händen eine Pistole

Anschlag geplant?

Fremdenfeind und falscher Flüchtling - das Doppelleben eines Oberleutnants

Ungarn verfolgt eine rigide Flüchtlingspolitik

Deutschland schickt Flüchtlinge nur noch unter Bedingungen nach Ungarn zurück

Zahl der Asylsuchenden wieder angestiegen

Seit Jahresbeginn schon mehr als 1100 Asylanträge aus der Türkei

Nach dem Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt fahndete die Polizei mit Fotos nach dem Tunesier Anis Amri

Ex-BAMF-Chef

Anis Amri profitierte von mangelndem Datenaustausch

EuGH weist Klage von Flüchtlingsfamilie ab

Keine "humanitären Visa" in EU-Auslandsbotschaften

Asylverfahren dauern im Schnitt 8,1 Monate

Bundesamt braucht immer länger für Asylverfahren

Asylverfahren dauern im Schnitt 8,1 Monate

Bericht: Bundesamt braucht immer länger für Asylverfahren

Schärfere Abschiebemaßnahmen im Kabinett

Regierung drückt bei Abschiebungen aufs Tempo

Provisorische Gedenkstätte für Opfer von Anis Amri - 62 Gefährder warten auf Abschiebung

Innere Sicherheit

Während die Koalition streitet, müssten 62 Gefährder abgeschoben werden

62 Gefährder sollten abgeschoben werden

"WamS": 62 islamistische Gefährder müssten sofort abgeschoben werden

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren