A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Maria Furtwängler

Studie zum Weltfrauentag
Studie zum Weltfrauentag
"Armut ist sexistisch"

Hungrig, krank und schlecht ausgebildet: Die Situation vieler Frauen in Entwicklungsländern ist dramatisch. Armut, so eine Studie zum Internationalen Frauentag, ist sexistisch.

Bibiana Beglau
Bibiana Beglau
Wenn Theater-Power auf "Tatort" trifft

So viel Bühnenkraft: Bibiana Beglau zeigt ihre schauspielerischen Muskel meist im Theater, doch dieses Mal auch im "Tatort". An der Seite von Maria Furtwängler war sie als Dorfpolizistin zu sehen.

Schweinereien im
Schweinereien im "Tatort"
Warum wir endlich aufhören sollten, Dreck zu fressen

Die Deutschen lieben es, günstig einzukaufen - vor allem Fleischprodukte. Aber sollten uns Ekelfleischskandale nicht endlich aufrütteln? Ja, denn nur so können wir wieder bewusst essen.

"Tatort"-Twitterschau
"Ekelprüfung. Jetzt auch im #Tatort"

Ein böser Wurstfabrikant und tölpelhafte Dorfpolizisten: Der Niedersachsen-"Tatort" war klischeebeladen und phasenweise nur schwer zu ertragen. Gut, dass es Twitter gibt.

"Tatort"-Kritik
Fleisch ist nicht demokratisch

Charlotte Lindholm ist zurück. Nach zwei Jahren Pause ermittelt sie im "Schweinegürtel". Dabei geht es um mehr als die fiesen Machenschaften eines Fleischbarons - und das macht die Sache interessant.

TV-Tipp 7.12.:
TV-Tipp 7.12.: "Tatort - Der sanfte Tod"
Kommissarin Lindholm ist zurück

Jeden Tag führt Sie der stern durch den TV-Dschungel. Heute bekommt es Maria Furtwängler im "Tatort" mit der Fleischmafia zu tun.

"Tatort"-Kommissarin
Maria Furtwängler isst wegen Krimi kaum noch Fleisch

Gern spricht man dem "Tatort" gesellschaftliche Bedeutung zu. Zumindest bei Maria Furtwängler zeigt sie schon Wirkung: Die "Tatort"-Kommissarin isst seit den letzten Dreharbeiten fast kein Fleisch.

Furtwänglers neuer Einsatz
Furtwänglers neuer Einsatz
Niedersachsen-"Tatort" spielt im "Schweinegürtel"

Heino Ferch gibt einen Fleischfabrikanten und Maria Furtwängler ermittelt. Der neue Niedersachsen-"Tatort" wird ab Mittwoch "im Schweinegürtel" rund um Vechta und Cloppenburg gedreht.

"Tatort"-Kritik
Das war leider nur ein netter Versuch

Drei Stunden hatte Kommissarin Lindholm Zeit, den Tod einer Zwangsprostituierten aufzuklären und die Drahtzieher festzunehmen. Was als gutes "Tatort"-Experiment begann, endete mit einer Enttäuschung.

"Tatort"-Kritik
Mach's noch einmal, Charlotte!

Zwangsprostitution, Rockerbanden und Verstrickung bis ganz nach oben: Eigentlich ist dieser "Tatort" überladen. Wenn Charlotte Lindholm nicht zwei Folgen Zeit hätte, die Sache aufzuklären.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?