HOME
Woody Allen

#MeToo

Woody Allen verklagt Amazon Studios wegen Vertragsbruchs

Amazon Studios hat einen Deal über vier Spilefilme abgesagt. Dagegen hat Woody Allen jetzt geklagt. Er fordert 68 Millionen Dollar.

Woody Allen fühlt sich ungerecht behandelt

Woody Allen

Millionenklage gegen Amazon

Freida Pinto

#MeToo

Freida Pinto will nicht mehr mit Woody Allen arbeiten

Woody Allen Mia Farrow Christina Engelhardt

Ex-Affäre packt aus

Sie war erst 16, hatte Sex mit Woody Allen und einen Dreier mit Mia Farrow

Von Luisa Schwebel
Wieder neue Vorwürfe gegen Woody Allen

Woody Allen

Jahrelange Affäre mit einer Teenagerin?

Ob Jude Law seinen Film noch zu sehen bekommt?

Jude Law

Spruch des Tages

Ausgerechnet Woody Allens Frau Soon-Yi hat dem jahrelangen Familienkrieg ein neues Kapitel hinzugefügt

Soon-Yi

Woody Allens Frau äußert sich erstmals zu den Missbrauchsvorwürfen

Sohn Woody Allens widerspricht Missbrauchsvorwürfen

Missbrauchsvorwürfe

Woody Allen, Mia Farrow und deren monströse Familie

Woody Allen bei einem Auftritt in New York City

Woody Allen

Das sagt er zur #MeToo-Bewegung

Woody Allen wird von seinem Adoptivsohn verteidigt

Missbrauchsvorwürfe

Adoptivsohn Moses Farrow nimmt Woody Allen in Schutz

Javier Bardem bei einem Auftritt in Hollywood

Javier Bardem

Er unterstützt Woody Allen

Ronan Farrow wurde mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet

Fall Weinstein

Pulitzer-Preis geht an Enthüllungsjournalisten - und Kendrick Lamar

Kendrick Lamar ist frischgebackener Pulitzer-Preisträger

Pulitzer-Preis

Große Ehre für Rapper Kendrick Lamar

Sir Michael Caine bei einem Auftritt in Cannes

Michael Caine

Spruch des Tages

Sharon Stone im Jahr 1992 im Film "Basic Instinct"

Sharon Stone

Sexy 60: Darum waren alle verrückt nach ihr

Léa Seydoux

Diese Frau verführte James Bond

Madrid Restaurant

Botín in Madrid

Seit 300 Jahren gibt es hier Spanferkel – im ältesten Restaurant der Welt

Rebecca Hall, Timothée Chalamet

"Time's Up"-Kampagne

"Ich will daraus keinen Profit schlagen": Stars spenden Gage aus Woody-Allen-Film

Kristen Stewart zeigt sich derzeit gern in "Chanel"

Mode-Ikone

Kristen Stewart: "Man soll sich an mich als cool und ehrlich erinnern"

Harvey Weinstein - Polizei New York
+++ Ticker +++

Skandal um Harvey Weinstein

Netflix-Produzentin verklagt Weinstein auf 10 Millionen Dollar

#MeToo: Wie lässt sich sexuelle Gewalt endlich konsequent bekämpfen?

Sexuelle Belästigung

Muss ich als Frau tatsächlich damit leben, dass ich jederzeit auf der Hut sein muss?

NEON Logo
Harvey Weinstein
Kommentar

Harvey Weinstein

Der mächtigste Mann Hollywoods ist gefeuert - aber das reicht nicht

Von Sarah Stendel
Elbphilharmonie: Femen-Aktivistinnen stören Woody-Allen-Konzert in Hamburg

Protest in der Elbphilharmonie

Femen-Aktivistinnen stören Woody-Allen-Konzert in Hamburg

Elbphilharmonie: Femen-Aktivistinnen stören Woody-Allen-Konzert

Hamburg

Halbnackte Femen-Aktivistinnen stören Woody-Allen-Konzert in Elbphilharmonie

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.