HOME

Bruce Springsteen

TV-Kritik "Wetten, dass ..?"

Lanz gibt Kontra

Bundesliga-Teamcheck: Borussia Mönchengladbach

Auf der Suche nach dem Reus-Faktor

Von Dieter Hoß

Erschossener Teenager

Bruce Springsteen widmet Trayvon Martin einen Song

Benefizkonzert in New York

Musiker rocken für "Sandy"-Opfer

Rolling Stones Jubiläumstour

Lady Gaga bringt Altrockern "Satisfaction"

Triumph des US-Präsidenten

Obamas Zittersieg mit klarem Ausgang

Wiederwahl von Barack Obama

Ein echter Sieg sieht anders aus

Auftakt der US-Wahl

Obama und Romney gleichauf

New Yorks Bezirk Staten Island nach "Sandy"

"Die haben uns vergessen"

Nach Wirbelsturm "Sandy"

Bloomberg empfiehlt Wiederwahl von Obama

US-Präsidentschaftswahlen

Bruce Springsteen tritt für Obama auf

Konzert in London

Veranstalter dreht Springsteen und McCartney Strom ab

Wochenmarkt - die Wirtschaftskolumne

Hohe Gehälter müssen nicht sein

Rockstar ohne Starallüren

Jon Bon Jovi feiert 50. Geburtstag

Grammys im Zeichen von Whitney Houston und Adele

Eine Stimme geht, eine Stimme lebt auf

Von Ulrike von Bülow

Bruce Springsteen plant Welttournee

Der "Boss" krempelt noch einmal die Ärmel hoch

Verleihung des Kennedy-Preises

Präsident Obama ehrt "Boss" Springsteen

Wolfgang Niedecken

"Bruce ist ein glücklicher Sisyphos"

Von Carsten Heidböhmer

Spitzenpolitiker im Kulturcheck (1)

Angie steht auf Richard und Robbie

Porträt Dirk Darmstaedter

Der Talent-Scout mit Starvergangenheit

Neues Album von Bruce Springsteen

Der Boss hat einen Traum

Starmag 03/2009

Britney Spears lockt Sex in der City

Interview Tom Jones

"Da hatte ich die Pistole im Gesicht"

Kommentar

Der Groß-Motivator

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(