HOME
Siemens-Chef Joe Kaeser erscheint zur Pressekonferenz vor der Hauptversammlung des Elektrokonzerns in München

Neuer Aufsichtsratschef vorgestellt

Siemens sorgt sich vor Donald Trump

Donald Trump legt in den ersten Wochen nach seinem Amtsantritt als US-Präsident ein ordentliches Tempo vor. Mögliche Auswirkungen dieser Politik bereiten dem Siemens-Chef vor der Hauptversammlung des Konzerns Sorgen. 

ThyssenKrupp-Patriarch gestorben

Berthold Beitz - ein ganzes Leben für Krupp

ThyssenKrupp-Patriarch

Berthold Beitz ist tot

Schwere Krise beim Traditionskonzern

Siemens, eine deutsche Tragödie

Ablösung von Peter Löscher

Siemens arbeitet wohl an einvernehmlicher Trennung

Neuordnung der Siemens-Spitze

Löscher raus, Cromme auch

Vorsitz der Krupp-Stiftung

Beitz denkt nicht ans Aufhören

Aufsichtsratschef

Cromme kehrt ThyssenKrupp den Rücken

Stürmische Hauptversammlung

ThyssenKrupp-Chefaufseher zeigt Reue

ThyssenKrupp

Franzosen und Deutsche planen Werften-Allianz à la EADS

Berliner Urteil

Merkel muss Gäste bei Ackermann-Dinner nennen

Thyssenkrupp-Aufsichtsrat entscheidet

Wird Crommes Mann neuer Herr im Stahlhaus?

Thyssenkrupp- Konzernchef Schulz abgelöst

Hiesinger, übernehmen Sie

Ackermann im Kanzleramt

Später Kater nach der Party de luxe

Ackermanns Geburtstagsfeier

Auch Frank Elstner kam zum Gratulieren

Radikaler Umbau

ThyssenKrupp streicht über 3000 Jobs

Siemens-Konzern

Zweisame Spitze

Korruptionsskandal

Siemens fordert Millionen von Ex-Vorständen

Schmiergeld-Skandal

Siemens zahlt Milliarden-Buße

Siemens-Hauptversammlung

Bilanz geht im Schmiergeldsumpf unter

Neuer Siemens-Chef

Peter Wer?

Siemens

Cromme-Wechsel ist "absoluter Blödsinn"

Siemens

"Lange Kaffeepausen im luftleeren Raum"

Siemens

Cromme will Vorstand radikal verkleinern

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.