HOME
Ivanka Trump neben ihrem Vater Donald Trump beim G20-Gipfel in Osaka, Japan

Weißes Haus

Blut ist dicker als Wasser: Wie Trump seine Familie zu inoffiziellen Diplomaten macht

Der Vorwurf, dass Donald Trump Vetternwirtschaft betreibt, ist nicht neu. Aber die Auftritt von Ivanka Trump beim G20-Gipfel und beim Treffen mit Kim Jong Un zeigen, dass sie und ihr Mann mehr als Familienmitglieder sein wollen - nämlich Diplomaten.

Von Rune Weichert
Rex Tillerson und Donald Trump

Ehemaliger US-Außenminister

Rex Tillerson spricht erstmals über Trump: "Seine Vorstellungen nicht mit dem Gesetz vereinbar"

Rex Tillerson

Rede vor Kadetten

Lügen ist unpatriotisch: Ex-Außenminister Rex Tillerson tritt gegen Donald Trump nach

Caroline Sunshine und Ronny L. Jackson

Personalschleuder US-Präsident

Karriere-Turbo Weißes Haus: Es gibt zwei Muster bei Trumps Neueinstellungen

Von Niels Kruse
Heiko Maas reist mit einem Airbus der Luftwaffe in die USA.

US-Reise

Heiko Maas in New York: Darum lässt der neue Außenminister Washington links liegen

US-Präsident Donald Trump und Verteidigungsminister James Mattis steigen in die Air Force One.

Kabinett mit Verfallsdatum

Der Letzte seiner Art: Warum Donald Trump alle feuert - außer James Mattis

James Comey, längst nicht mehr FBI-Boss, will aber auspacken - Donald Trump feuert gegen alles, was ihm gefährlich werden könnte

US-Präsident

Donald, the Fireman - wie er sich mit seiner Wut gegen das FBI selbst verrät

Präsident Donald Trump (r.) und General H.R. McMaster beim Händeschütteln in Mar-a-Lago

US-Regierung

Der Nächste, bitte: Trump will wohl seinen Sicherheitsberater feuern

Donald Trump Berater Stephen Bannon

Donald Trumps Personalrochaden

Aderlass im Weißen Haus - wer muss als nächstes gehen?

Von Niels Kruse
Smartes Lächeln, hartes Vorgehen: Die neue CIA-Chefin Gina Haspel

Gina Haspel

Trumps neue CIA-Chefin wird sich Fragen zu Waterboarding gefallen lassen müssen

Nachdem er Rex Tillerson entlassen hatte, besuchte Donald Trump die Marine Corps Air Station Miramar in San Diego
Pressestimmen

Donald Trump

Pressereaktionen zum Tillerson-Rauswurf: "Der richtige Schritt aus den falschen Gründen"

Rex Tillerson nimmt Abschied nach seinem Rauswurf

Nach Rauswurf

Rex Tillerson nimmt Abschied - und teilt nochmal gegen Trump aus

Rex Tillerson und Donald Trump

Reaktionen auf Entlassung von US-Außenminister

"Die Entlassung von Rex Tillerson macht nichts besser"

Donald Trump Rex Tillerson

Trump feuert Tillerson

Mehr Geringschätzung ging kaum noch - Protokoll eines Zerwürfnisses

Von Niels Kruse
Rex Tillerson (l.) ist nicht länger Außenminister der USA - Donald Trump setzte ihn vor die Tür

US-Präsident

So begründet Trump die Entlassung von Außenminister Tillerson

Donald Trump kündigt Rex Tillerson

Nachfolger bereits bekannt

Trump feuert Außenminister Rex Tillerson

Premierministerin Theresa May spricht im Londoner Parlament

Attentat auf Ex-Spion

Ton zwischen Nato und Moskau wird schärfer: "Vorfall macht große Sorge"

Ein Wohnhaus in Südwesten von London: Hier wurde Nikolai Gluschkow tot aufgefunden
+++ Ticker +++

News des Tages

Ehemaliger Geschäftspartner von Boris Beresowski tot in London aufgefunden

Donald Trump beim Stahl-Gipfel

US-Präsident

Trumps chaotische Entscheidung zu Zöllen: Wie er mal wieder sein eigenes Team überraschte

Von Niels Kruse
Recep Tayyip Erdogan, Staatspräsident der Türkei, spricht vor Parteimitgliedern

Krieg in Syrien

Erdogan droht US-Truppen mit einer "osmanischen Ohrfeige"

Donald Trump Regenschirm

Ein Jahr US-Präsident

Atomknopf, Idioten und Dreckslöcher: Donald Trump von A bis Z

Von Niels Kruse
Ein Panzer an der Grenze zwischen der Türkei und Syrien

Militäroperation

Türkei zieht Truppen und Panzer zusammen – steht Angriff auf Syrien bevor?

US-Außenminister Tillerson nach Nordkorea-Vorstoß in die Schranken gewiesen

US-Außenminister brüskiert

Tillerson will mit Nordkorea reden - und wird vom eigenen Ministerium gestoppt

Das Mobbing-Monster: Wie (und warum) Donald Trump seine Gegner diskreditiert

US-Präsident

Mobbing-Monster: Die perfide Methode, mit der Trump seine Gegner diskreditiert

Von Florian Schillat
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(